News

16. Februar 2022 |

Einblick in den Sportausschuss

Die Mitglieder des Sportausschusses haben sich Ende letzten und Anfang dieses Jahres neben einer Präsenzsitzung auch zu einigen Online-Meetings getroffen. In diesen Sitzungen wurden viele verschiedene Tagesordnungspunkte besprochen und diskutiert.

Unter anderem wurde zunächst ein Fazit über letztjährige DIM gezogen. Die gesammelten Erfahrungen wurden aufgenommen und werden bei den zukünftigen Deutschen Islandpferde Meisterschaft berücksichtigt. Auch konnte mit großer Zustimmung über den IPV Sleipnir e.V. als Ausrichter für die DIM 2023 beschlossen werden. Weiterhin wurde der Qualifikationsmodus für die MEM 2022 festgelegt und veröffentlicht.

Umstellungen gab es hinsichtlich der Cyberwettbewerbe, diese werden zukünftig nicht mehr als Qualifikationsmöglichkeit zur Verfügung stehen. Fortan kann über dieses Angebot eine Leistungskontrolle durchgeführt werden.

Für die weitere Behandlung von speziellen Themen, wurden einzelne Arbeitsgruppen geschaffen. An dieser Stelle gilt ein Dank an alle Mitglieder der unterschiedlichen AGs für ihre ausgearbeiteten Ergebnisse. So wurden u.a. die Durchführungsbestimmungen für Turnierveranstaltungen und die IPO Nationale Bestimmungen überarbeitet. Letztes war ein sehr umfangreiches Thema, beanspruchte einige Treffen und wurde in vielen Sitzungsstunden besprochen.

Eine weitere Ausarbeitung einer Arbeitsgruppe ist das Konzept zur Einführung des Pferdeführerschein Umgangs als Voraussetzung für Turnierreiter. Hier haben die Teilnehmer der AG einen Plan geschaffen, welcher sich als niederschwelliges und nachhaltiges Konzept im IPZV etablieren kann.

Insgesamt blickt der Sportausschuss positiv auf 2022 und freut sich auf eine schöne Saison.

Weitere Details sind in den Protokollen des Sportausschusses zu entnehmen.