News

25. April 2022 | FUTURITY KIDS

Die Futurity Kids folgen dem roten Faden

Pünktlich vor Beginn der Turniersaison wurden die Futurity Kids von ihrer Trainerin Daniela Gehmacher zum Frühjahrstraining eingeladen. Dieses wurde auf zwei Wochenenden in Nord und Süd aufgeteilt, um möglichst alle Mitglieder zu erreichen und ihnen die Möglichkeit der Teilnahme zu bieten. So kamen die jungen Reiter zum einen auf dem Kronshof und zum anderen auf dem Wiesenhof zusammen, wo sie jeweils ein bunt gefülltes Trainingswochenende erwartete. Zwei Teilnehmer waren sogar so fleißig bei der Sache, dass sie sich gleich zu beiden Wochenenden angemeldet hatten.

Dani legte besonderen Wert darauf, ein ganzheitliches und langfristig ausgelegtes Konzept zu verfolgen und den Bogen zu den Herbsttrainings des vergangenen Jahres zu spannen. Deshalb lag der Fokus darauf, zu überprüfen, wie sich die Reiter und Pferde seit dem Herbst verändert hatten, wie sehr die Inhalte seither gefestigt wurden und wie der aktuelle Stand kurz vor der Turniersaison ist. Zu dieser Bestandsaufnahme gehörte eine allgemeine Sichtung aller Teilnehmer im Rahmen des Prüfungsreitens. Alle Futurity Kids durften ihre jeweiligen Prüfungen durchreiten, ihre Pferde bestmöglich präsentieren und wurden dabei gefilmt. „Bei der anschließenden Videoanalyse ihrer Ritte herrschte eine angenehme Atmosphäre des gemeinsamen Austausches und des offenen Lernens“, erzählt Dani. Die jungen Leute sind bereits enger als Team zusammengewachsen und waren engagiert dabei, miteinander und mit den Trainern zu besprechen, welche Punkte als Nächstes auf der Ausbildungsagenda verbessert werden können. Es wurden zudem nicht nur die reiterlichen Leistungen besprochen, sondern auch die Pferde wurden bezüglich ihres Fell-, Futter- und Muskelzustands analysiert, um keinen Aspekt des ganzheitlichen Trainings aus den Augen zu verlieren. Dani verfolgt das Ziel, eine offene Lernatmosphäre zu schaffen. Die jungen Reiter sollen lernen, nicht zu versteift auf eine ganz bestimmte Punktzahl hinzuarbeiten, sondern nach „gelingendem Turnierreiten“ zu streben. „Dadurch wird es ihnen möglich sein, sich individueller zu entfalten und ihre Identität als Reiter und Pferdemenschen zu finden. Ich sehe da bereits einen deutlichen Wachstumsprozess“, erklärt Dani zufrieden.

Neben dem Unterricht mit Dani durften die jungen Reiter auch an ihre Eckart Meyners-Bewegungstrainingseinheiten der vergangenen Lehrgänge anknüpfen. Mit Lisa Grau als lizenzierter EM-Bewegungstrainerin überprüften die Teilnehmer, wie sich ihr Hausaufgabenprogramm vom letzten Mal ausgezahlt und was sich dadurch schon verbessert hat. Daraufhin wurden sie noch mit neuen Aufgaben und Übungen ausgestattet, die zu ihrem aktuellen Sitz und Leistungsstand passen.

Die Teilnehmer und Trainer hatten einen riesigen Spaß miteinander bei allzeit positiver Stimmung. Auch von Seiten der begleitenden Eltern kam eine Menge positives Feedback sowohl zum Trainingskonzept, den Fortschritten der jungen Reiter als auch zur fröhlichen Atmosphäre im gesamten Team. Wir dürfen gespannt sein, was die Futurity Kids uns dieses Jahr auf den Turnieren alles präsentieren werden!

 

Bericht: Kai Anna Braun