Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Produktive Sitzung des Zuchtausschusses am 25./26.11.

26.10.19
von IPZV e.V.
Fotos: Victoria Storck

Der Zuchtausschuss tagte in den letzten zwei Tagen in der Bundesgeschäftsstelle in Laatzen. Es wurden viele verschiedene Themen besprochen und wichtige Beschlüsse gefasst. Thematisiert wurden unter anderem das IPZV-Projekt: Zukunft Zuchtreiten, Themen aus der FN wie die Überarbeitung der LL Tierschutz im Pferdesport oder die neue Zuchtbucheinteilung. Berichte aus der FEIF und zu WorldFengur ergänzten die Darstellung. Birgit Petersen (1. Vorsitzende des APP = Aktionsbündnis Pro Pferd) hielt einen interessanten Vortrag über die Problematik Wolf und informierte über den aktuellen Stand der Rudel in Deutschland, über das Verhalten von Reitern bei Wolfsbegegnungen, die Möglichkeiten des Herdenschutzes sowie die Handhabung von Probenentnahmen und Spurensicherung bei einem Rissereignis innerhalb der eigenen Herde.

In der FEIF-Breeding-Committee-Sitzung am 18. -19.10.2019 in Haarlem wurde die zukünftige Präsentation der Zuchtpferde auf der WM besprochen, es wird darüber nachgedacht die WM komprimierter und damit „zuschauerfreundlicher“ zu gestalten. Entscheidungen dazu wurden jedoch noch nicht gefällt. Für die FIZO Prüfungen soll im kommenden Jahr der schon im Sport verwendete „Messkeil“ genutzt werden um die Weite des Sperrhalfters zu messen. Außerdem gibt es eine AG, die das Ziel verfolgt die Ausrüstung in den Bereichen von Sport und Zucht aneinander anzugleichen.

Der im ZA gestellte Antrag auf Zulassung von 4-jährigen Pferden zur FIZO Prüfung in Deutschland wurde kontrovers diskutiert und eivernehmlich zurückgezogen.

Beim Tagesordnungspunkt IPO-Prüfungen wurde ein Antrag auf eine Testphase für die Fohlenprüfungen 2020 formuliert, in diesem Testjahr sollen die Fohlen beurteilt werden ohne von der Mutter getrennt getrieben zu werden. Nach der Testphase soll für 2021 neu entschieden werden wie die Fohlen zukünftig vorgestellt werden sollen. Außerdem wünscht sich der ZA vor Genehmigung einer Zuchtveranstaltung eine Sicherstellung durch den LV-Zuchtwart in Absprache mit dem Veranstalter, dass nach Möglichkeit ein geschultes Treiberteam zur Verfügung steht und, dass die Pferdeunterbringung bei Bedarf zufriedenstellend geregelt werden kann.

Es wurde nochmals die Teilnahme am internationalen Open-Breeders-Meeting (06./07.12.2019) während der Pferd&Jagd in Hannover (Laatzen) empfohlen. Ein für Züchter höchst spannendes Seminar mit internationaler Besetzung und Vorträgen von dem isländischen Zuchtleiter Thorvaldur Kristjánsson zu den Neuerungen im Bereich der FIZO Prüfungen und Dr. Matthias Rettig über die Beingesundheit der Islandpferde im Training.

Alle noch nicht eingereichten Termine für Materialbeurteilungen sollen bis spätestens 15.11.2019 an s.renken@ipzv.de gemeldet werden.

Das Protokoll der Sitzung folgt in Kürze!

Text: Victoria Storck

 

FIZO-Prüfungen 2020

17.04.2020                                   Münster-Handorf, nur Gebäude

29.04. – 01.05.2020                      Wurz, Lipperthof

19.05. – 20.05.2020                      Ellringen, Kronshof

02.06. – 03.06.2020                      Großholzleute / Isny, Alpenhof

05.06. – 07.06.2020                      Kaufungen, Ellenbach

29.06. – 01.07.2020                      Nöpke, Hrafnsholt

23.08. - 25.08.2020                      Mandelbachtal, Grenzlandhof

08.09. – 10.09.2020                      Isernhagen, Basselthof

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.