Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Abschluss IPZV Kunstwettbewerb

31.07.20
von Lena Lange
(Kommentare: 0)

Mit 465 eingereichten Bildern davon 300 von Erwachsenen, 104 von Jugendlichen, 61 von Kindern ging am Freitag der IPZV-Kunstwettbewerb zu Ende. Jetzt werden diese Bilder von der Jury bewertet, bevor dann am 11. September 2020 die Ehrung der Gewinner in Berlin stattfindet.

In den Jahren zwischen den Stafettenritten überlegen wir immer, was für einen Kalender wir für die Teilnehmer des Wanderreitcups als Anerkennung gestalten. So haben wir im Dezember 2019 noch vor der Corona Pandemie schon einmal über die Idee eines Malwettbewerbs nachgedacht.

Im März 2020 im Zeichen des Ausbruchs der Corona Pandemie haben wir diese Diskussion wieder aufgenommen. Mir persönlich war es wichtig, neben den ganzen Einschränkungen mit ausfallenden Veranstaltungen, eingeschränkten Reitmöglichketen und den gesamten Unwägbarkeiten des Lockdowns etwas Positives zu starten.

So starteten die Planungen nach einem entsprechenden Präsidiumsbeschluss noch im März dieses Jahres. Sie wurden ganz besonders vom Leiter der IPZV-Bundesgeschäftsstelle Guðbjörn H. Jónsson (Bjössi) vorangetrieben.

Aus dem rein nationalen Malwettbewerb entwickelte sich so ein internationaler Kunstwettbewerb mit den Partnern Horses of Iceland und der isländischen Botschaft in Berlin. Auch von der FEIF wurde dieser Wettbewerb unterstützt.

Unter anderem kamen die Einsendungen aus: Deutschland, Island, USA; Kanada, Schweiz, Großbritannien und Neuseeland.

Auch gelang es Bjössi und seinem Team in der Bundesgeschäftsstelle Sponsoren zu gewinnen, die diesen Wettbewerb mit attraktiven Preisen unterstützen, sowie eine hochkarätige Jury aus 6 Mitgliedern. Herzlichen Dank an Sponsoren und Jury.

Nun aber zu den wichtigsten den Künstlern, die an diesem Wettbewerb teilgenommen haben. Ich bin begeistert von den vielen Bildern, die unsere Islandpferde, ihre Umgebung und auch das Land Island in allen möglichen Stilrichtungen zeigen.

Ich bin froh, dass ich mich nicht in der Rolle der Jury befinde, und mich zwischen den mehr als 350 Bildern entscheiden muss. Alle Bilder werden nach der Ehrung in Form einer Onlineausstellung auf der Homepage des Bundesverbandes veröffentlicht.

Was ich als wirklich positive Erfahrung mitnehme, ist das in diesem Fall eine Idee aus dem Ressort Breitensport durch die Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle, hier bedanke ich mich vor allem bei Victoria Storck, eigenständig vorangetrieben wurde.

 

Christian Eckert

IPZV Ressortleiter – Breitensport

 

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.