Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

DJIM Tag 2: Franzi, Lara und Emilie Marie gewinnen den Speedpass

03.09.20
von IPZV e.V.
Brynja und Lara stark in F1 / Brynja und Lydia Luise führen in der V1

In den 2. Tag der DJIM starteten die Jugendlichen im Fünfgangpreis gemeinsam mit den ersten Sonnenstrahlen, die auf die Ovalbahn trafen. In diesen frühen Morgenstunden konnten sich Lara Federov mit Silfurtoppur frá Tungu und Mara Veith mit Heiðar vom Eisbach mit einer Endpunktzahl von 6,03 an die Spitze katapultieren. Auf den weiteren Plätzen folgen Nele Hoffmann mit Geisli frá Gýgjarhóli (5,77), Charlotte Hergenröther mit Storð frá Austurási (5,73) und Rico-Marvin Wieben mit Djarfur vom Lækurhof (5,70). 

Im Anschluss übernahmen die Junioren die Ovalbahn und präsentieren ihren Fünfgangpreis dem jubelnden Publikum. Schon frühzeitig übernahm Brynja Sophie Arnason mit Skuggi frá Hofi I und einer Punktzahl von 6,97 die Führung in dieser umkämpften Prüfung. Felina Sophie Gringel und Leikari vom Teufelsmoor erritten einen guten zweiten Platz mit einer 6,63, nur knapp gefolgt von Leonie Hoppe mit Fylkir vom Kranichtal (6,60). Im A-Finale treffen sie zusätzlich noch auf Noah Dedecek mit Baldur frá Skúfslæk (6,40) und Caroline Rath mit Ísleifur vom Kronshof (6,33).

Nach den Fünfgängern zeigten im Anschluss auch die Viergänger was Sie können und dort konnte bei den Jugendlichen Lydia Luise Warschawski mit ihrem schönen Sindri vom Lindenhof die Führung übernehmen (6.47), knapp gefolgt von Jule Fülles mit ihrer Aría frá Árbæjarhjáleigu II (6.40). Im Finale treffen sie dann noch auf Gloria Koller mit Auður frá Aðalbóli 1 (6,17) punktgleich mit Daniel Rechten und Sólfari frá Fjórum sowie Rosalie Heller mit Dynjandi frá Íbishóli (6,07).

Bei den Junioren setzte sich souverän Brynja Sophie Arnason mit ihrem Eldur frá Köldukinn an die Pole Position mit 7,17. Weiter im stark besetzten Finale geht es mit Sophie Neuhaus und dem selbstbezogenen Fylkir vom Wotanshof, welche punktgleich mit Charlotte Schulze Buschhoff und ihrer Tign vom Röschbacherhof vorerst den zweiten Platz belegen (6,80). Drauf folgen Sophia Henke mit Dagon von der Osterhöll (6,77), Josje Bahl mit Alsvinnur vom Wiesenhof (6,73) und Diljá Vilhjálmsdóttir Menzinger mit Jódís frá Lækjarbotnum (6,73).

In der J4.T4 lieferten sich Linda Jankowski, Zoe Braunert, Mara Veith und Anthea Hartmann (alle mit 5.87) ein Kopf an Kopf Rennen und werden zu viert ins Finale als Führende einziehen. Weiter im Finale sind noch Lotta Willenbrock und Lina Klaskala (5.83). Die Kinderklasse bot uns heute die T7, in der Phil Koch mit Feykir von Trierbachtal (6.13) die Führung einnahm. Er wird im Finale auf folgende Reiter treffen: 

  • Lilly Marie Förster / Pjakkur frá Eyvindarmúla 6,00
  • Nele von Stanislawski / Spes von Vierthohen 5,93
  • Mirja Schulz / Kopernikus vom Heesberg 5,83
  • Carla Zink / Dóttla fra Holmbækgård 5,80

Mittlerweile im strömenden Regen versammelten sich Reiter und Zuschauer an der Passbahn um gespannt den Speedpass der Junioren, Jugendlichen und der Kinderklasse zu beobachten. Bei den Junioren konnte Franziska Kraft mit Leikrun von Hof Osterkamp die Prüfung mit einer Zeit von 7,81 Sekunden für sich entscheiden. Ihr folgten Elisa Schröder mit Skeifa vom Mönchhof und einer Zeit von 8,06 Sekunden und eine doppelte Nina Kesenheimer auf Platz 3 mit Krummi vom Pekenberg und 8,13 Sekunden und Platz 4 mit Alrún frá Hamrahóli und 8,55 Sekunden. 

Bei den Jugendlichen konnte sich in der P2 Lara Federov gleich doppelt an die Spitze setzen. Den ersten Platz erreichte sie mit Magni frá Snjallsteinshöfða I und 9,21 Sekunden, während sie den zweiten Platz mit Laufi frá Akurgerði und 9,27 Sekunden erhielt. Auf dem dritten folgte Lilith Ciara von Palubicki mit Enja vom Wotanshof und 9,65 Sekunden. 

In der Kinderklasse gewann Emilia Marie Schröder knapp vor Nele Böhme mit einer Zeit von 10,53 Sekunden.

Bei der Gehorsam A setzte sich Ann-Sophie Gebhard ein letztes Mal mit ihrem fabelhaften Sinvinur vom Altenbruch mit einer Note von 7,06 an die Spitze der Dressurreiter! Gefolgt von Katharina Fratzscher mit Ljosta vom Bärenfilz (5,97) und Patricia Stölting mit Júpíter vom Ostetal (5,14).

Wir gratulieren allen Reitern zu ihren tollen Ergebnissen und sind gespannt, welch tollen Ritte uns in den nächsten Tagen noch verzaubern werden.

Franziska Kraft
KJR des IPZV e.V.
 
Alle weiteren Ergebnisse der DJIM auf Gut Sandheide findet ihr im Ticker. Für schöne Fotos kontaktiert www.krijn.de, der die DJIM als Fotograf begleitet.

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.