Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

DJIM 2019: Gemeinsam sind wir stark!

11.01.19
von IPZV e.V.

Noch vier Monate, dann ist es soweit: DJIM 2019, das Fest der Jugend, vom 30. Mai bis 02. Juni hier auf Hrafnsholt. Es ist eine große Aufgabe, aber diese Herausforderung nehme ich gern an und freue mich sehr darauf, ganz viele Reiterinnen und Reiter, Eltern und Gäste bei uns in Nöpke begrüßen zu dürfen. Ehrlicherweise hatte ich nicht damit gerechnet, eine solche Meisterschaft in diesem Jahr hier auszurichten, aber als ich in den News auf isibless gelesen habe, dass es trotz vieler Bemühungen des IPZV keinen Ausrichter gibt, habe ich - ohne mich in die politischen Hintergründe einmischen zu wollen - überlegt und entschieden, dass ich dieses Turnier gern als Beitrag zur Jugendarbeit in unserem Verband machen würde.

Wie schon gesagt, es heißt „Fest der Jugend“ und natürlich soll das auch gefeiert werden, aber mir ist es sehr wichtig, dass die DJIM 2019 besonders in sportlicher Hinsicht ernstgenommen wird und dass wir dahin zurückkehren, bei diesem höchsten Event in Deutschland für junge Reiter wieder mehr auf die Leistung zu achten und diese zu belohnen. Manchmal habe ich ehrlicherweise den Eindruck, wir sind in vielen Fällen schon mit deutlich weniger zufrieden, und dann vergeben wir lieber für noch mehr Prüfungen noch mehr Schleifen, damit am Ende keiner traurig ist. Das mag für den einen oder anderen nun vielleicht etwas viel Klartext sein, aber es ist einfach die Wahrheit: im Sport kann nicht immer jeder etwas gewinnen … das ist aber doch eigentlich auch gar nicht weiter schlimm, denn selbst nach verpassten Siegen kann man ja wieder aufstehen, voller Motivation gut weitertrainieren, und dann schneidet man hoffentlich beim nächsten Mal besser ab.

Ich erwarte für das Wochenende über Himmelfahrt, dass die Eltern und Betreuer bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Sie alle sind immer ganz nah am Geschehen und können damit einen sehr großen Beitrag leisten, dass die Abläufe gut funktionieren und dass man einander trotz allem sportlichen Ehrgeiz hilft und dass man sich gegenseitig unterstützt. So können wir die Jugendmeisterschaft als großes Team veranstalten und dann auch gemeinsam Erfolg haben. Wenn dann noch die sportlichen Leistungen stimmen, sind wir ganz sicher am Ende alle zufrieden und dürfen stolz darauf sein, die DJIM 2019 gemeinschaftlich gut hinbekommen zu haben!

Schon vor vielen Jahren - als ich noch im Westerwald auf dem Gestüt Falkenhorst zu Hause war - habe ich mit großer Leidenschaft vom kleinen Hausturnier bis zur Deutschen Meisterschaft viele schöne Turniere organisiert. Von daher freue ich mich, diese gute Tradition in der bevorstehenden Saison hier in der Nähe von Hannover wiederzubeleben. Aber erstens geht es ja dabei nicht um mich, und zweitens kann ich die DJIM auch nicht allein stemmen. Dafür muss die Energie vieler Menschen zusammenkommen, und ich bin davon überzeugt, dass wir noch nie eine so gute Zeit hatten, um ein solches Projekt gemeinschaftlich anzupacken wie heute, wo wir so unendlich viele Möglichkeiten haben, auch über große Entfernungen Projekte zu koordinieren und uns mit demselben Ziel - eine tolle DJIM - zu vernetzen. 

Es kann daher eigentlich mit all unseren gebündelten Möglichkeiten nicht schwieriger sein, heutzutage ein solches Turnier zu organisieren als es 1986 für mich als Einzelkämpfer gewesen ist. Ich bin daher sehr gespannt, welche Ideen und Angebote zur Unterstützung (hier aktiv vor Ort oder natürlich auch als wertvoller Sponsor) mich in meiner Mailbox unter koki@topreiter.de erreichen werden … worum ich hiermit herzlich gern bitten möchte. 

Hier auf dem Hof habe ich, um den Teilnehmern und Gästen optimale Bedingungen zu bieten, meine geplanten Baumaßnahmen zur Erweiterung des Gestüts Hrafnsholt deutlich beschleunigt, und so finden alle, die mitmachen, einen sehr guten Rahmen für Training und Wettkämpfe. Wir haben die Ovalbahn ausgebaut auf internationales Spitzenmaß, die neue Reithalle wird jetzt unter Hochdruck in Angriff genommen, unser Reitgelände ist genau wie unser Futter spitzenmäßig und der Hof selbst ist mit seinen zugehörigen Weideflächen natürlich auch ausreichend groß für alle Teilnehmer aus der Kinder-, Jugend- und Juniorenklasse und für die Unterbringung ihrer Pferde. 

Genau darum soll es ja auch gehen: es ist ein Fest für unseren reiterlichen Nachwuchs, den wir stärken und fördern wollen und müssen, damit wir die Lücke zu den erfolgreichen Erwachsenen in Zukunft wieder besser schließen können. Außerdem ist das ein Fest für unseren IPZV, der mir und hoffentlich uns allen am Herzen liegt. Wir alle profitieren doch sehr davon, dass dieser Verband mit all seinen Haupt- und vor allem den Ehrenamtlern das ganze Jahr über die Islandpferde-Szene am Laufen hält und mit Leben erfüllt. Auch ihm sollten wir daher etwas zurückgeben, was ich hiermit gern versuchen möchte.

Ich freue mich sehr auf die DJIM 2019, zugleich bin ich sehr dankbar für Ihre und Eure Anregungen und ebenso über die Möglichkeit der Förderung durch das eine oder andere Unternehmen, das in unserer Islandpferde-Gemeinschaft engagiert ist und das die Deutsche Jugendmeisterschaft in diesem Frühjahr zu unterstützen bereit ist. Sämtliche Botschaften empfange ich gern per E-Mail an koki@topreiter.de

Auch wenn er häufig gebraucht wird, so hat dieser Ausspruch doch eine Menge Wahres: „Gemeinsam sind wir stark.“ Ich glaube fest daran!

Herzlichen Dank und auf Wiedersehen zur DJIM,
Ihr/Euer Kóki Ólason

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.