Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

WM-Qualifikation und -Berufung

17.06.13
von IPZV e.V.

Liebe Islandpferde-Freunde, liebe Turniersportbegeisterte,

vor jeder Islandpferde-Weltmeisterschaft steigt die Spannung für alle aber auch der Druck auf die Reiter, die sich Hoffnung auf eine Teilnahme machen, insbesondere, wenn dieses Ereignis im eigenen Land stattfindet.
So war es auch beim Qualifikationsturnier am vergangenen Wochenende in Neuler und das wird sich bis zu den Deutschen Meisterschaften auf Töltmyllan noch steigern.

Rufen wir uns aber in Erinnerung, dass speziell für die Weltmeisterschaft 2013 in Berlin ein Qualifikationsmodus mit Durchführungsbestimmungen gemäß IPO im Sportausschuss erarbeitet und durch das Präsidium bestätigt wurde. 
Die Vergabe der Startberechtigung zur WM-Equipe ist in diesen Durchführungsbestimmungen geregelt. Für die zwei Töltprüfungen und die beiden Gangprüfungen ist ein bestimmter Qualifikationsmodus festgelegt und beschrieben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Berufung von  weiteren Wahlpferden, welche vom WM-Equipe-Teamleiter, dem Bundeskaderleiter und der IPZV-Sportleitung gemeinsam bestimmt werden. Für die Passreiter gelten konstant gute Leistungen und Zeiten als Voraussetzung für die Teilnahme an der WM.

Anlässlich der Deutschen Meisterschaften erfolgt durch den Verbandstierarzt eine Verfassungsuntersuchung der für eine Nominierung in Frage kommenden Pferde. Die Pferde-Reiterpaarungen sind im Anschluss vom geschäftsführenden Vorstand des Verbandes zu bestätigen. Erst durch diese Bestätigung ist die Nominierung zur WM-Mannschaft endgültig.
Beim Qualifikationsturnier in Neuler wurden bereits drei Pferde-Reiterpaarungen bei den Erwachsenen und eine bei den jungen Reitern benannt, welche für den WM-Kader gesetzt sind. 

WM-Equipe-Teamleiter, Bundeskaderleiter und IPZV-Sportleitung beabsichtigten mit dieser Vorabzusage für die Reiter eine gewisse Planungssicherheit herzustellen. Allerdings ist auch für die so benannten eine feste Nominierung erst gegeben, nachdem die Pferde die tierärztliche Untersuchung bestanden und die Bestätigung durch den geschäftsführenden Vorstand erfolgt ist. Die endgültige deutsche Equipe wird also, wie vor jeder Weltmeisterschaft, erst nach Abschluss der Deutschen Meisterschaft auf Töltmyllan feststehen.

Peter Nagel
Vizepräsident IPZV e.V.



Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.