Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Wiedereinstieg in die Turniersaison 2020

17.06.20
von IPZV e.V.
Foto: Neddens-Tierfoto

Genau drei Turniere bzw. Qualitage konnten in Deutschland stattfinden bis Mitte März der Corona-Virus Covid 19 alle weiteren Aktivitäten stoppte. Keiner wusste, wie geht es weiter? Wann können wir wieder auf’s Turnier fahren und uns mit Freunden treffen? Viele Veranstaltungen wurden abgesagt oder auch, wie die DJIM und die DIM,  in den Spätsommer/Herbst verlegt.

Zwischenzeitlich wurden Cyber-Turniere im Internet ohne offiziellen Charakter, also dem Anerkennen von Qualifikationspunkten, ins Leben gerufen. Besser als nichts und u.U. eine zukunftsträchtige Qualifikationsmöglichkeit durch den IPZV. Inzwischen konnten zwei FIZOs unter Corona-Auflagen durchgeführt werden, es werden Qualitage geplant und auch bei der FN beginnt der Turnierbetrieb langsam wieder.

Der Sportausschuss war auch nicht untätig und hat eine Arbeitsgruppe „Corona“ gebildet, die sich mit den Möglichkeiten für einen Wiedereinstieg in die Turniersaison 2020 beschäftigt hat.

Vorab muss man natürlich bedenken, dass die Vorschriften der Behörden sich rasant ändern und die Veranstalter sich sehr flexibel auf die Vorgaben der Ordnungs- und Gesundheitsämter einstellen müssen. Die AG hat mögliche Vorschläge dazu erarbeitet, die von den Veranstaltern gerne bei der Geschäftsstelle oder bei den Veranstaltervertretern Gerald Kohl und Astrid Paulus angefordert werden können.

Alle Reiter müssen sich unbedingt an die Vorgaben, die von Land zu Land und Kreis zu Kreis durchaus unterschiedlich sein können, halten. Bei den o.g. Veranstaltungen durfte z.B. ohne Maske geritten werden. Der Reiter musste aber immer eine Maske griffbereit in der Jackettasche haben. Diese Maßnahme sollte für jeden Reiter selbstverständlich sein.

Nun zu den Neuerungen der Turniere in 2020:

  • Zu Anfang werden wahrscheinlich nur Tagesturniere ohne Siegerehrungen, also Qualifikations-Tage mit eher wenigen Teilnehmern (wieder je nach Genehmigung durch das Ordnungsamt) stattfinden können.
  • Eine Neuerung wird demzufolge sein, dass bei unter 40 Teilnehmern getrenntes Richten mit nur zwei Richtern erlaubt ist, damit die Veranstaltung finanzierbar bleibt. Die Gruppengröße wird in diesem Fall auf 2 Pferde reduziert.
  • Zusätzlich können Eintages-Veranstaltungen sehr kurzfristig durch die Geschäftsstelle des IPZV genehmigt werden und ohne irgendwelche Fristen sowie Absprachen auch parallel im engeren Umkreis stattfinden. Das Ziel des Sportausschusses ist es, dass möglichst viele Qualifikations-Tage noch im Sommer 2020 veranstaltet werden.
  • Die Nennung erfolgt wie gewohnt online.
  • Es ist damit zu rechnen, dass die Anreise erst am Prüfungstag erfolgen kann und damit u.U. Trainingsmöglichkeiten auf dem Turnierplatz nicht gegeben sind. Wenn ein Training auf den Bahnen doch möglich ist, wird die Anzahl der Reiter in jedem Fall begrenzt werden und die Reiter müssen auf einen möglichst großen Abstand zueinander achten. Absprachen zum Handwechsel und gegenseitige Rücksichtsnahme wie z.B. beim Reiten von Rennpass sollten ja sowieso selbstverständlich sein!
  • Die Personenanzahl auf dem Veranstaltungsgelände wird begrenzt sein, so dass erstmal pro Reiter nur eine zweite Person als Helfer gestattet sein wird; bei mehreren Pferden entsprechend weitere Helfer – wieder je nach Vorgabe.
  • Das Nenngeld wird wie bisher gestaltet. Es kann aber bei Bedarf durch den Veranstalter ein separat ausgewiesener Corona-Zuschlag erhoben werden.
  • Das Einchecken bei der Meldestelle kann möglicherweise telefonisch erfolgen oder in Zukunft evtl. auch online.
  • Die errittenen Qualifikationspunkte aus 2018 gelten auch für 2020

Die ersten Ausschreibungen für  Qualitage findet man bereits unter Sport > Turniertermine. Neue Termine entnehmen Sie bitte der Homepage unter Termine > Turniere oder geänderte Termine unter Home > IPZV und Corona: Veranstaltungen – bitte ganz nach unten scrollen.

Es bleibt jetzt nur zu hoffen, dass die Pandemie sich weiterhin auf dem Rückzug befindet und die Lockerungen immer großzügiger werden, damit wir auch wieder Wochenend-Turniere oder noch längere Veranstaltungen besuchen können. Es bleibt spannend!

Ich möchte mich jedenfalls jetzt schon bei den Veranstaltern bedanken, dass sie sich den Herausforderungen stellen und die Auflagen auf sich nehmen, um unseren Reitern das Prüfungsreiten wieder zu ermöglichen. Vielen herzlichen Dank dafür!

Astrid Paulus

Veranstaltervertreterin des IPZV

Astrid Paulus, Veranstaltervertreterin des IPZV

Zurück

© IPZV e.V. 2020. Alle Rechte vorbehalten.