Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Passprüfung PP1: Weltmeistertitel geht in die Niederlande!

05.08.11
von Charlotte Erdmann

Endlich wieder Sonnenschein auf der WM in St. Radegund! Nach schweren Regenfällen am Nachmittag klärte es am Abend auf der Ovalbahn endlich wieder auf und die Passreiter konnten ihre Qualitäten in der Passprüfung PP1 unter Beweis stellen. Im Anschluss gab es die Siegerehrung für den ersten Weltmeister dieser WM, der dieses Mal aus den Niederlanden kam und dem amtierenden Weltmeister den Titel abnahm: Sigurður Marinusson.

Anders als beim Passrennen oder dem Speedpass werden in der Passprüfung zwei Runden absolviert, die beide zu gleichen Teilen gelten. Scheidet ein Reiter also bei einer Runde aus, so gilt die gesamte Prüfung als nicht bestanden. 37 Reiterinnen und Reiter hatten sich am Donnerstag dieser Aufgabe stellen wollen, sieben Reiter mussten allerdings im Vorfeld ihre Teilnahme zurückziehen. Darunter auch Vicki Eggertsson auf Kvikur vom Barghof und Nicole Mertz mit ihrem Óðinn von Moorflur.

1. Durchgang
Dennoch zeigte die deutsche Mannschaft im ersten Lauf eine starke Leistung, allen voran Melanie Müller, die mit Bjarkar frá Þverá im ersten Durchgang für das Legen stolze 8,0, für den Pass 8,5 und 8,0 Punkte erhielt und für das Zurücknehmen nochmal in diesem Feld gute 5,0. Mit einer Zeit von 8,1 Sekunden verließ sie die erste Runde und hatte an deren Ende den dritten Platz hinter Sigurður Marinusson (7,77 Sekunden in der ersten Runde sowie 7,5 für Legen, 8,5/8,5 für Pass und 7,5 fürs Zurücknehmen) und Gudmundur Einarsson (7,9 4 Sekunden in der ersten Runde, 8,0 fürs Legen, 8,5/8,0 für den Pass und 6,5 fürs Zurücknehmen).

Auch Ralf Wohllaib mit seinem Eldur vom Schwäbischen Wald zeigte eine gute Leistung in der ersten Runde und überzeugte die Richter beim Legen aus dem Galopp in den Rennpass, so dass sie dort 7,0 Punkte vergaben. Für den Pass erhielt Ralf ebenfalls zweimal 7,0. Nur das Zurücknehmen gelang nicht so perfekt, was Punkte kostete (5,0). Mit einer Gesamtzeit von 8,64 Sekunden eine gute Vorstellung!

Auch die junge Reiterin Anabell Steuer zeigte im ersten Durchlauf eine recht ordentliche Leistung mit 5,5 (Legen) 6,5/6,0 Pass und 0,0 fürs Zurücknehmen, da ihre Geisa frá Reykjavík am Ende ausgaloppiert ist. Mit 8,67 Sekunden war ihre Zeit aber gut.

WM 2011 PP1: Ralf Wohllaib beim ersten Durchlauf2. Durchgang
Im alles entscheidenden zweiten Durchgang hatten die deutschen Reiter - bis auf Ralf Wohllaib - dann aber leider Pech: Anabells Geisa frá Reykjavík galoppierte leider die Bahn durch, weshalb sie disquailifiziert wurde. Auch unsere Hoffnungsträgerin Melanie Müller hatte großes Pech, denn ihr Bjarkar frá Þverá galoppierte kurz vor der Endzeitnahme an, wodurch sie eine rote Fahne erhielt und ebenfalls disqualifiziert wurde. Ralf Wohllaib hingegen zeigte auch im zweiten Durchlauf eine stabile Leistung und beendete diesen mit 6,5 fürs Legen, 7,0/7,5 für einen schönen Pass und 5,5 fürs Zurücknehmen. Bei einer Zeit von 8,56 Sekunden belegte er zum Abschluss der Passprüfung Rang 6!

Die Sieger
Ebenfalls stabil und auf hohem Niveau präsentierten sich die drei Gewinner von Gold, Silber und Bronze bei der Passprüfung. Der amtierende Weltmeister Gudmundur Einarsson aus Schweden startete als letzter und begeisterte das Publikum mit 8,0 (Legen), 8,5/8,0 (Pass) und 6,5 (Zurücknehmen) bei 7,94 Sekunden. Weitaus besser aber präsentierte sich Sigurður Marinusson schon im ersten Lauf (7,5 - 8,5 - 8,5 - 7,5 - 7,77 Sekunden) und auch der zweite Lauf ließ das Publikum am Ende zum Jubel aufschreien. Dennoch wurde es am Ende knapp entschieden, denn Sigurður Marinusson erhielt eine Gesamtnote von 8,63 Punkten und damit die Goldmedaille und Gudmundur Einarsson Silber mit 8,54 Punkte. Damit musste Gudmundur Einarsson den Titel aus Schweden an die Niederlande abgeben. Bronze ging ebenfalls nach Schweden. Magnús Skúlason gelang durch gutes Legen und hohe Passnoten eine Gesamtnote von 8,04 Punkten.

Glückwunsch an die Gewinner!

Die Medaillengewinner der Passprüfung im Überblick:
01:     095    Sigurður Marinusson [NL] - Eilimi vom Lindenhof [DE1994100876]    8,63
          1ST 7,5 - 8,5 - 8,5 - 7,5 - 7,8     
          2ND 7,0 - 8,5 - 8,5 - 7,5 - 7,9     
02:     122    Gudmundur Einarsson [WC] [SE] - Sproti frá Sjávarborg [IS1997157245]    8,54
          1ST 8,0 - 8,5 - 8,0 - 6,5 - 7,9     
          2ND 8,5 - 8,5 - 8,5 - 7,0 - 8,2     
03:     128    Magnús Skúlason [SE] - Hraunar frá Efri-Rauðalæk [IS1999165491]    8,04
          1ST 8,0 - 8,0 - 7,0 - 6,5 - 8,2     
          2ND 8,5 - 8,5 - 7,0 - 6,5 - 8,5  

Die Ergebnisse der deutschen Reiter:
06:     071    Ralf Wohllaib [DE] - Eldur vom Schwäbischen Wald [DE1998103532]    7,21
          1ST 7,0 - 7,0 - 7,0 - 5,0 - 8,6     
          2ND 6,5 - 7,0 - 7,5 - 5,5 - 8,6
---     069    Melanie Müller (DE) [DE] - Bjarkar frá Þverá, Skíðadal [IS1995165800]    DISQUALIFIED
          1ST 8,0 - 8,5 - 8,0 - 5,0 - 8,1     
          2ND 0,0 - 7,0 - 0,0 - 0,0 - 0,0
---     060    Annabell Steuer [YR] [DE] - Geisa frá Reykjavík [IS2000225287]    DISQUALIFIED
          1ST 5,5 - 6,5 - 6,0 - 0,0 - 8,7     
          2ND 0,0 - 0,0 - 0,0 - 0,0 - 0,0

Bilder: www.fotoagentur-dk.de

ALLE ERGEBNISSE DER WM SIND AUCH HIER ZU FINDEN: Webseite der FEIF zur WM St. Radegund

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.