Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

FIZO Verden Tag 2: Sjafnar und Bjalla führen in den Reiteigenschaften

12.05.21
von IPZV e.V.

Besser als erwartet brach der Dienstag der Verdener FIZO an: Der angekündigte Regen blieb weitestgehend aus und die neu bezogene „alte“ Passbahn der Anlage war bis zum Beginn der Reiteigenschaften am Mittag optimal hergerichtet.

Die Gebäudebeurteilung am Morgen brachte einige weitere Exterieur-Noten über 8.0 hervor. Zwei Rapphengste stachen besonders heraus: Blær frá Leirulæk, vorgestellt von Þórður Þorgeirsson, erhielt eine Gebäude-Note von 8.48 und Ágúst fra Eyfjörd, vorgstellt von Sigurður Narfi Birgisson, erhielt eine 8.45. Beide reihen sich damit hinter den am Montag vorgestellten Galsi vom Maischeiderland ein, der wunderschöne Rappschecke und Vollbruder zu Keila vom Maischeiderland ist weiterhin an der Exterieur-Spitze mit 8.51.

Bei den Stuten hat weiterhin die von Lilja Thordarson am Montag gezeigte Nína vom Íshof die Nase vorn mit eine 8.44. Direkt dahinter kommt die von Sigurður Óli Kristinsson vorgestellte Hnokkadís fra Guldbæk mit einer 8.38.

Blær frá Leirulæk (Foto: Krijn Buijtelaar)  Nína vom Íshof (Foto: Krijn Buijtelaar)  Ágúst fra Eyfjörd (Foto: Krijn Buijtelaar)  Hnokkadís fra Guldbæk (Foto: Krijn Buijtelaar)

Um 14:00 Uhr folgten die Reiteigenschaften von 30 Pferden auf der Passbahn, ganz zur Freude der Livesteam-Nutzer, die diesen Teil wieder aus ihrem Wohnzimmer mitverfolgen konnten. Den Auftakt machte der braune Hengst Guðmundur fra Gultentorp mit seinem Vorsteller Styrmir Árnason und erhielt eine Reiteigenschaftsnote von 8.19. Die beste Note in den Reiteigenschaften von 8.42 erzielte am Dienstag Sjafnar frá Syðra-Kolugili mit Þórður Þorgeirsson. Der Hengst im Besitz von Stefán Jóhann Grétarsson und aus der Zucht von Malin Maria Persson zeigte sich mit geschmeidigen Bewegungen und gutem Raumgriff auf der Passbahn, erhielt für Rideability eine 9 und führt das Verdener Feld momentan mit einer Gesamtnote von 8.35 (Exter. 8.2, Reiteig. 8.42) an.

Sjafnar frá Syðra-Kolugili (Foto: Krijn Buijtelaar)

Die beste Stute in den Gängen ist die von Þórður Þorgeirsson gezeigte Bjalla frá Miðsitju mit 8.22. Die Braunfalbstute im Besitz von Franziska Kraft, aus der Zucht von Miðsitja ehf, führt bisher ebenfalls in der Gesamtwertung unter den Stuten mit einer 8.17 (Exter. 8.09, Reiteig. 8.22).

Auch Smáralind vom Hegebusch zeigte sich unter Jolly Schrenk mit einer bemerkenswerten Bergaufbalance und hohen Bewegungen mit einer 9 für Tölt und Rideability. Damit platziert sie sich in den Reiteigenschaften hinter Bjalla und Guðmundur mit einer 8.09.

Bjalla frá Miðsitju (Foto: Krijn Buijtelaar)  Smáralind vom Hegebusch (Foto: Krijn Buijtelaar)

Eine Einigung für die ersten Ritte am Montagnachmittag wurde glücklicherweise auch erreicht. Alle Reiter, die am Montag noch auf der „neuen“ Passbahn starteten, sind einverstanden mit der Wertung dieser Ritte, sie wollen nun nochmal ihr Bestes geben für den 2. Durchgang auf der jetzigen Prüfungsbahn.

Am Mittwoch sehen wir den letzten Block Teilnehmer im 1. Durchgang der Reiteigenschaften auf der Passbahn ab 14:00 Uhr.

Wer noch schnell einen Zugang zum Livestream buchen möchte, kann dies hier erledigen. Toller Zusatz: Alle Videos werden auch noch nach der FIZO in der Mediathek verfügbar sein!

Alle Fotos kommen von https://www.krijn.de/. Die schönen Fotos können bei Babs Dieckmann und Krijn Buijtelaar bestellt werden.

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.