Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Das war die FIZO Lingen: Nóri strahlt als Schönster und Óskasteinn und Njála sind die Besten

25.06.21
von Ricah Wolf
Fotos:Neddens-Tierfoto

Am dritten und letzten Tag ist der zweite Durchlauf mit 54 Pferde auf der Lingner Passbahn gestartet. Mit dem Ende der Prüfung gingen wundervolle drei Tage mit super Pferden zu Ende. Die Zuschauer konnten endlich wieder live vor Ort zu sein und die top vorbereiteten Pferde bestaunen. Die Endergebnisse der FIZO Lingen können auf WorldFengur nachgelesen werden.

Nóri von Federath vorgestellt von seinem Besitzer und Züchter Styrmir Árnason glänzte mit seiner Ausstrahlung und einer grandiosen 8,54 in der Gebäudebeurteilung. Der schöne Rapphengst bekam gleich zweimal die 9 (Rückenlinie-Kruppe, Hufe) und einmal die 10 für seine prachtvolle Mähne und Schweif. Dahinter reiht sich mit einer Punktzahl von 8,47 der hübsche Seifur van‘t Groote Veld, aus dem Besitz von Dhr. M. van Leeuwen und Mw. N. Hofkens ein. Der schicke Hengst wurde von Erik Spee vorgestellt. Dicht dahinter mit einer 8,46 folgt Óskasteinn vom Habichtswald vorgestellt von Elisa Graf und im Besitz von Elisa und Phillip Graf.

Bei den Reiteigenschaften bleibt weiterhin der imposante Óskasteinn vom Habichtswald vorgestellt von Elisa Graf und aus der Zucht von Maria-Magdalena Siepe-Gunkel mit 8,48 an der Spitze. Der Hengst erhielt jeweils eine 9 auf Tölt und Rittigkeit. Knapp dahinter konnte Njála vom Kronshof, vorgestellt von Frauke Schenzel und im Besitz von Anja Egger-Meier und der Kronshog GbR, mit einer Note von 8,43 überzeugen. An dritter Stelle der Reiteigenschaften platziert sich mit einer 8,35 Óríon vom Kronshof der wie Njála aus der Zucht der Kronshof GbR kommt und von Frauke Schenzel vorgestellt wurde. Auch dieser Hengst erzielt eine 9 für seine Rittigkeit.

Die drei besten der Reiteigenschaften sind gleichzeitig auch die drei besten der FIZO Lingen. Der dunkelbraune Hengst Óskasteinn vom Habichtswald erzielt ein hervorragendes Gesamtergebnis von 8,47 (Ext. 8,46, Re 8,48, Gesamt 8,47). Als zweiter folgt Njála vom Kronshof mit einer Gesamtbewertung von 8,39 (Ext. 8,31, Re 8,43, Gesamt 8,39). Als dritter im Bunde folgt Óríon vom Kronshof mit einem Gesamtergebnis von 8,31 (Ext. 8,24, Re 8,35, Gesamt 8,31).

Ein herzliches Dankeschön möchten wir nochmal an den Ausrichtern der FIZO Lingen richten, die Verantwortlichen des Islandpferdevereins Lingen-Emsland e. V. für die tolle Einsatzbereitschaft und die super Organisation vor Ort, sowie Familie Klaas für die spontane Bereitstellung ihrer wunderschönen Anlage für die Exterieurbeurteilung. Ein großer Dank gilt ebenfalls dem Richter Team bestehend aus Jens Füchtenschnieder, Marliese Grimm und Heimir Gunnarsson, sowie der Schauleitung Lena Reiher. Zu guter Letzt bedanken wir uns noch bei der fleißigen Rechenstelle Kristín Halldórsdóttir für eine top geplante Startreihenfolge. Vielen Dank!

Wir freuen uns über jegliches Feedback von Zuschauerseite, damit wir den bestmöglichen Service bieten können, daher freuen wir uns über Lob und Tadel an info@ipzv.de.

Wir wünschen allen Reitern, Besitzern, Züchtern ein schönes Wochenende nach dieser erfolgreichen FIZO Lingen!

Hier folgt eine Fotogalerie der eindrucksvollsten Bilder der FIZO Lingen. Wir bedanken uns für die super Bilder und eure Arbeit!

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.