Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

DIM 2021: Feierliche Ehrung der Zuchtpferde

07.08.21
von IPZV e.V.
Trúr frá Wetsinghe mit Besitzer Gunter Giefer | Neddens-Tierfoto

Am Samstagmittag wurden fünf Zuchtpferde für ihre Nachkommen geehrt. Die Ehrung wurde vom IPZV Präsidenten, Peter Nagel und der kommissarischen Zuchtleitung, Lena Reiher, übergeben.

Zunächst wurden die zwei Pferde geehrt, bei denen die Besitzer leider nicht vor Ort sein konnten. Die anderen Ehrenpreise wurden durch die stolzen Besitzer in der Mitte der Ovalbahn entgegengenommen.

Hier bekam Kvika vom Forstwald, eine Tochter der Snerpa frá Dalsmynni und des Dökkvi frá Mosfelli, gezüchtet vom Gestüt Forstwald und im Besitz von Karly Zingsheim eine Ehrung. In der Gesamtwertung erzielte sie einen Zuchtwert von 123 (8,14) und im Gesamt ohne Pass 132. Die Stute hat insgesamt 6 beurteilte Nachkommen. Die Nachkommen sind groß gewachsen und zeigen sich willig, kooperativ und elegant unter dem Reiter. Kvika erhält einen Ehrenpreis für ihre Nachkommen. ´

Als zweites wurde der Hengst Viktor frá Diisa, ein Sohn des Garri frá Reykjavík und der Svana frá Neðra-Ási geehrt. Gezüchtet wurde der schicke Hengst von Dianna Donns und ist im Besitz der Gestüt Sunnaholt GmbH. Der Hengst erhielt eine Gesamtwertung von 121 (8,10) und einen Wert von 115 ohne Pass. Insgesamt kann der Hengst bereits 56 beurteilte Nachkommen aufzeigen. Viktor vererbt große Fohlen mit schönem Profil und schmaler Statur. Zudem zeugt er hauptsächlich Fünfganger mit schönen ausdrucksvollen Gängen. Der Hengst erhält ebenfalls den Ehrenpreis für seine Nachkommen.

Glæsa von der Igelsburg, eine Tochter des Heiðar frá Meðalfelli und aus der Gilitrutt frá Árbakka, gezogen und im Besitz von Carola Krokoswki erhielt einen Gesamtwert in der Zuchtbewertung von 116 (8,25) und einen Gesamtwert ohne Pass von 118. Ihr Exterieur wurde mit einer Wertung von 118 (8,27) bewertet. Bei der Stute sticht vor allem die Rückenlinie und Kruppe in der Bewertung hervor. Die Reiteigenschaften wurden mit 112 (8,27) und 115 (ohne Pass) bewertet. Insgesamt hat sie 6 Beurteilte Nachkommen. Glæsa macht vorallem gute Fünfgangfohlen mit schönen Gangqualitäten. Die Stute erhält den Ehrenreis für ihre Nachkommen.

Die nächste Ehrung ging an Herkúles frá Ragnheiðarstöðum, aus der Hending frá Úlfsstöðum und dem Álfur frá Selfossi, gezogen von Helgi Jón Harðarson und im Besitz von Vordal Islandpferde. Der Hengst konnte eine Gesamtwertung von 126 (8,15) und eine Wertung ohne Pass von 134 erzielen. Insgesamt hat der Hengst bereits 22 beuteilte Nachkommen. Der Hengst vererbt vorallem große, viergängige Fohlen mit viel Willenskraft und einem schönen Ausdruck unter dem Reiter. Herkúles frá Ragnheiðarstöðum erhält den ersten Platz für seine Nachkommen.

Als letzer wurde der bereits 1993 geborene Trúr frá Wetsinghe, gezogen von Dhr. A.Boersman und Besitz von Günter Giefer, für seine Nachkommen geehrt. Der Hengst stammt ab von Týr vom Rappenhof und Hrefna vom Wiesenhof. Trúr erhielt eine Gesamtwertung über 111 (7,93) und eine Wertung ohne Pass von 126. Der Hengst hat bereits 55 beurteilte Nachkommen. Insgesamt zeugt Trúr hauptsächlich Fünfgänger. Zudem zeichnen sich seine Nachkommen als umgängliche und kooperative Pferde aus, die sich elegant und mit schöner Beinaktion unter dem Reiter zeigen. Trúr frá Wetsinghe erhält den Ehrenpreis für seine Nachkommen.

Die anwesenden Besitzer haben sich sehr über die Ehrung gefreut, wir gratulieren den Besitzern und Züchtern!

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.