Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Achtung: Nennungsschluß für die DIM-FIZO am 25.06.2015

22.06.15
von Charlotte Erdmann
Bild: Uli Neddens

Seit 1987 - damals in Altenberge - wird möglichst alle zwei Jahre das Deutsche Islandpferde Zuchtchampionat (DIZ) durchgeführt, auf dem die besten Zuchtpferde Deutschlands geehrt und die Vertreter für die Zuchtwettbewerbe auf der Weltmeisterschaft erwählt werden. Auch in diesem WM-Jahr ist es - nach einer längeren Pause - wieder soweit. Auf der DIM in Neuler findet im Rahmen der DIM-FIZO ein DIZ mit Ehrenpreisen für den Nachwuchs statt.

Vom 6. bis 8. Juli 2015 werden in Neuler (Baden-Württemberg) im Rahmen des Deutschen Islandpferde Zuchtchampionats der beste deutsch gezogene Hengst und die beste deutsch gezogene Stute jeder Altersklasse ermittelt und geehrt. Grundlage für diese Ehrungen sind die neuen Bestimmungen, die im letzten Jahr verabschiedet wurden. Sie beinhalten u.a. die Voraussetzungen für die zur WM zu entsendenden Nachwuchspferde. 

Gerittene Pferde
Startberechtigt auf der DIM-FIZO mit DIZ und WM-Auswahl sind demnach alle 5-jährigen Pferde sowie Pferde 6-jährig und 7-jährig und älter mit der entsprechenden Vorqualifikation ihrer jeweiligen Altersklassen in 2015. Der Jahrgang 2010 benötigt dabei keine Qualifikationsnote, der Jahrgang 2009 hingegen eine FIZO-Quali-Note in 2015 von mind. 8,00 und der Jahrgang 2008 und älter eine Quali-Note von mind. 8,10. Die am höchsten auf der DIM-FIZO beurteilten deutschgezogenen Pferde werden zugleich Zuchtchampionats-Sieger. Gleichzeitig wird die FN-Bundesprämie vergeben, deren Antrag vom Ressortleiter Zucht an die FN gestellt wird.

Ehrenpreise
Außerdem werden wieder einmal die Ehrenpreise für Stuten und Hengste verliehen. Neben den am besten geprüften deutschgezogenen Islandpferden gibt es deshalb zwei weitere Ehrenpreise auf dem DIZ:

1. IPZV-Ehrenpreis für Stuten: deutschgezogene Stuten mit mindestens 3 FIZO-Elite-Nachkommen.
2. IPZV-Ehrenpreis für Hengste: deutschgezogene Hengste mit mindestens 8 FIZO-Elite-Nachkommen 

Diese beiden Ehrungen werden durch die Zuchtressortleitung vorgenommen und jeder Züchter und Besitzer kann seine Nachzucht dazu vorschlagen. Geehrt werden die Preisträger mit einem Pokal und einer Urkunde, außerdem erfolgt eine Hervorhebung in WorldFengur. Nach Möglichkeit soll das geehrte Pferd außerdem mit Nachkommen präsentiert werden.

Spannend für alle Züchter und Pferdebesitzer
Das DIZ wird also eines der wichtigen Events - neben der WM -  in diesem Jahr im Kalender der Züchter und Pferdebesitzer. Mit an der Spitze werden bei den Stuten 6-jährig sicherlich die beiden Kronshof-Nachzuchten Gletting vom Kronshof und Glódís vom Kronshof sein, die derzeit das deutsche Ranking in dieser Kategorie anführen. Bei den 6-jährigen Hengsten dominieren Gustur vom Kronshof und Ari-Fróði vom Ruppiner Hof die Liste. Die 7-jährigen Stuten werden angeführt von Stjörnudís von Hof Osterkamp und Elskamín vom Pfaffenbuck II, während bei den Hengsten in dieser Altersklasse Spóliant vom Lipperthof mit herausragenden 8,74 gesamt vor Hafsteinn vom Pfaffenbuck II (8,35) rangiert. Wer noch alles zur DIM-FIZO und damit dem diesjährigen Deutschen Zuchtchampionat erwartet wird, kann hier nachgelesen werden

In weniger als drei Wochen werden wir dann wissen, welche dieser Nachzucht-Pferde die Reise zur WM in Herning antreten werden. Denn dann stehen die Sieger des Deutschen Zuchtchampionats und der DIM-FIZO mit WM-Auswahl fest.

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.