Odense: Doppelgold für Lisa Drath

15.02.17 von IPZV e.V.

Einen furiosen Start in die Saison 2017 hat Lisa Drath am Wochenende beim Weltcup im dänischen Odense hingelegt. Vor rund 3.000 Zuschauern in der Arena Fyn verteidigte die Trainerin vom Gestüt Schloßberg nicht nur ihren Titel aus dem Vorjahr, sondern zur Krone im Viergang mit ihrem geschmeidigen Schimmelwallach Kjalar frá Strandarhjáleigu kam diesmal auch noch Gold im Fünfgang mit dem ausdrucksstarken Rapphengst Bassi frá Efri-Fitjum hinzu.

In ihren Endrunden dieses prestigeträchtigen Turniers setzte sich die erfolgreiche Reiterin aus dem IPZV-Bundeskader mit gleichermaßen harmonischen wie präzisen Ritten u.a. gegen starke Konkurrenz aus Island, Dänemark, Schweden und Finnland durch. Als weitere Finalisten aus deutschen Landen errangen Johanna Beuk die V1-Silbermedaille (Merkur von Birkenlund) und Irene Reber Rang 5 im Töltpreis (Þokki frá Efstu-Grund).

Tölt-Titel an Jóhann Skúlason und Steffi Svendsen
Diese T1 gewann Jóhann Skúlason, der Abonnent auf das oberste Treppchen in dieser Disziplin beim WorldTölt, mit dem wunderschönen Finnbogi frá Mini-Reykjum, Gold in der Töltprüfung T2 erritt unterdessen Steffi Svendsen mit Viðir fra Lynghaga. Auch die von TopReiter nach Odense eingeladenen deutschen Junioren unter der Ägide von Bundestrainerin Suzan Beuk durften jubeln, gelang ihnen doch die erfolgreiche Titelverteidigung im Youth Match, einer Wettkampf-Begegnung von jungen Reitern aus Dänemark, Schweden, Norwegen, Island und Deutschland, die in Form von Finals in T1, T2, V1 und F1 ausgetragen wird. Marlene Feldt und Gáski fra Hestalund gewannen gleich zum Auftakt die T2, ebenso mit der vollen Wertungs-Punktzahl vergoldeten Franziska Müser und Óskar frá Akureyri den Viergang, Silber gab’s im Töltpreis für Lea Brill und Kolgrímur vom Neddernhof, und mit einem vierten Rang im Fünfgang holte Finja Hoffmann auf Matti fra Teland weitere wertvolle Punkte für die Gesamtabrechnung.

 

Text: isibless.de
Foto: Marius MacKenzie

Zurück