DIM 2014: Nadja Wohllaib zweifache Dt. Fünfgang-Meisterin

20.07.14 von Charlotte Erdmann

Nadja Wohllaib, Bild: Uli Neddens

Der Sonntag schreitet voran und die angekündigte Regenfront ist zwar sichtbar am Hirtenhof vorbeigezogen, hat das Wettkampfgeläuf aber nur kurz mit Nieselregen gestreift. Nun scheint die Sonne wieder durch die Schleierwolken und die Sieger des Fünfgangpreises sowie der Fünfgangkombination stehen fest. In beiden Disziplinen wurde Nadja Wohllaib die Siegerschärpe als Deutsche Meisterin umgehängt.

 

Fünfgangpreis: Nadja Wohllaib Deutsche Meisterin

Nadja Wohllaib zeigte mit ihrem Eldur vom Schwäbischen Wald einen tollen Rennpass, der mit seiner 8,0 den Sieg für sie entschied. Mit einem deutlichen Vorsprung vor dem restlichen Teilnehmerfeld dieses A-Finals und einer Gesamtwertung von 7,24 gewann sie heute Mittag den Fünfgangpreis und ist damit neue Deutsche Meisterin. Frisch mit der Schärpe der Siegerin ritt eine glückliche Nadja Wohllaib deshalb bei der Ehrenrunde um die Ovalbahn, denn zusätzlich bekam sie auch noch das Fünfganghorn verliehen.

Die Silbermedaille konnte Chrissy Seipolt auf Dreki vom Wotanshof mit einer Gesamtwertung von 6,86 gewinnen. Nur knapp dahinter platzierte sich mit 6,83 Punkten Lisa Schürger mit Bassi frá Efri-Fitjum. Der Platz auf dem Siegertreppchen sowie die Bronzemedaille waren ihr damit sicher.

 

Hier alle Ergebnisse des A-Finals des Fünfgangpreises F1:

1 Nadja Wohllaib Eldur vom Schwäbischen Wald 7,24
  Tölt: 7.50 - 7.00 - 6.50 - 7.50 - 7.00 : 7.17    
  Trot: 6.00 - 6.50 - 7.00 - 6.50 - 7.00 : 6.67    
  Walk: 7.50 - 6.50 - 7.00 - 7.00 - 8.00 : 7.17    
  Canter: 6.50 - 6.50 - 6.50 - 6.50 - 7.00 : 6.50  
  Pace: 8.50 - 7.50 - 6.00 - 8.00 - 8.50 : 8.00    
2 Chrissy Seipolt Dreki vom Wotanshof 6,86
  Tölt: 6.50 - 6.50 - 6.50 - 6.50 - 7.00 : 6.50    
  Trot: 7.00 - 7.50 - 7.50 - 6.50 - 7.50 : 7.33    
  Walk: 5.50 - 5.50 - 5.00 - 5.50 - 6.50 : 5.50    
  Canter: 7.00 - 7.00 - 7.00 - 8.00 - 7.50 : 7.17  
  Pace: 7.50 - 7.00 - 7.50 - 7.50 - 7.50 : 7.50    
3 Lisa Schürger Bassi frá Efri-Fitjum 6,83
  Tölt: 7.00 - 7.00 - 7.00 - 7.00 - 7.50 : 7.00    
  Trot: 6.50 - 6.50 - 7.00 - 6.50 - 7.50 : 6.67    
  Walk: 7.50 - 8.00 - 8.00 - 8.50 - 8.50 : 8.17    
  Canter: 6.00 - 6.00 - 6.00 - 6.00 - 6.00 : 6.00  
  Pace: 6.50 - 6.00 - 6.50 - 6.50 - 7.50 : 6.50    
4 Naty Müller Óskar vom Erichshof 6,79
  Tölt: 7.00 - 6.50 - 6.50 - 7.00 - 7.00 : 6.83    
  Trot: 6.00 - 6.50 - 6.50 - 7.00 - 6.00 : 6.33    
  Walk: 6.50 - 6.50 - 6.50 - 7.00 - 7.00 : 6.67    
  Canter: 6.50 - 6.50 - 6.50 - 7.00 - 6.50 : 6.50  
  Pace: 7.50 - 7.00 - 7.50 - 7.00 - 7.00 : 7.17    
5 Annelie Glässing Ballerína vom Hrafnsholt 6,52
  Tölt: 7.00 - 7.00 - 7.50 - 7.50 - 7.00 : 7.17    
  Trot: 6.50 - 7.00 - 7.00 - 7.00 - 7.50 : 7.00    
  Walk: 6.50 - 6.00 - 5.50 - 6.50 - 6.00 : 6.17    
  Canter: 6.50 - 6.50 - 6.50 - 6.50 - 6.50 : 6.50  
  Pace: 4.50 - 5.50 - 7.00 - 6.00 - 6.00 : 5.83    
6 Frank Heim Sæla frá Skíðbakka III 6,5
  Tölt: 7.00 - 7.50 - 7.00 - 7.00 - 7.50 : 7.17    
  Trot: 6.50 - 6.00 - 6.50 - 6.50 - 7.00 : 6.50    
  Walk: 6.50 - 6.00 - 5.00 - 6.00 - 6.50 : 6.17    
  Canter: 5.50 - 5.50 - 5.50 - 5.50 - 5.50 : 5.50  
  Pace: 6.50 - 6.50 - 6.50 - 6.50 - 6.50 : 6.50    

 

Fünfgangkombination: Styrmir Árnason Sieger

Direkt im Anschluss an die Siegerehrung der F1 wurden auch die Sieger der Fünfgangkombination bekannt gegeben. Dieser Preis setzt sich zusammen aus den Ergebnissen einer Töltprüfung, des Fünfgangs und einer Pass-Note. Hier hatte Styrmir Árnason mit einer Gesamtwertung von 7,177 die Nase mit Skuggi frá Hofi I vorne und gewann die Kombinationswertung, die sich bei ihm aus F1, T2 und PP1 zusammen setzte.

Deutsche Meisterin aber ist als Zweitplatzierte nochmals Nadja Wohllaib, die mit Eldur vom Schwäbischen Wald eine Gesamtpunktzahl von 7,083 erzielte und damit nur knapp hinter Styrmir lag. Sie bekam in der Kombi die Silbermedaille und zugleich den Meistertitel verliehen, wobei F1, T2 und PP1 gezählt wurden.

Bronze ging an Chrissy Seipolt mit Dreki vom Wotanshof, die bei einer Punktzahl von 6,363 Punkten auf Platz drei gelangte und damit ebenfalls das Siegertreppchen besteigen konnte. Bei ihr flossen ebenfalls die Wertungen aus F1, T2 und PP1 ein.

Zurück