Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

November 2018: FEIF Young Leaders Event in Island

13.11.18
von Lisa Burgdorf

„Welcome to Iceland“ - so wurden wohl die meisten Teilnehmer des FEIF Young Leaders Event begrüßt. Die blaue Anzeigetafel  am Flughafen in Keflavík leuchtet jedem entgegen, der sich auf dem Weg vom Flugzeug zum Bustransfer befindet.

Gespannt was uns erwartet fuhren wir mit dem Bus zur BSI Station in Reykjavík, wo wir am Nachmittag nach einem kurzen Stadtrundgang abgeholt wurden. Nächster Halt: Fákur. Nicht zu übersehen, dass diese Anlage gerade noch Gastgeber des Landsmót 2018 war. Es breitete sich ein riesiges Gelände vor uns aus, bestehend aus kleinen Stallungen die reihenweise angeordnet sind, einer großen Oval- und Passbahn sowie einer imposanten Reithalle, in deren Reiterstube unser erstes Treffen mit den Teilnehmern stattfand. Pro Land durften 2-3 Personen Teilnehmen, vertreten waren dabei Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Niederlande, Österreich, Deutschland und natürlich Island. Insgesamt bestand unsere bunte lustige Truppe aus 23 Leuten.

Angefangen mit einer Vorstellungsrunde der etwas anderen Art sowie einem weiteren Kennenlernspiel, führte uns Karen Woodrow durch die ersten Stunden des Seminars. Da alle etwas müde von der teilweise nächtlichen Anreise waren, ging es nach einem leckeren Abendessen weiter nach Eldhestar, wo wir unsere Zimmer bezogen und müde ins Bett fielen.

Der nächste Tag begann nach einem leckeren Frühstück inklusive selfservice-Waffelstation mit Anna Steinsen und einem sehr interaktiven Vortrag und „Icebreaker-Übungen“ unter dem Thema self development und networking. Den Nachmittag gestalteten Anna Steinsen und im Anschluss nochmal Karen, wobei es um nonverbale und verbale Kommunikation sowie Leadership und die verschiedenen Typen von Gruppenführern ging. Sehr interessant - man lernte vieles über Gruppendynamik, aber auch über sich selbst! Am Abend stand ein weiteres Highlight an - der Besuch bei Grænhóll, wo Gunnar Árnason mit seiner Familie zu Hause ist. Wir wurden alle herzlich empfangen und bekamen Einblicke in seine Geschichte und die Arbeit mit deren Pferden. Zurück in Eldhestar erwartete uns ein leckeres 3-Gänge-Menü und ein lustiger - teilweise langer - Abend mit tollen Unterhaltungen und es wurden viele neue Freundschaften geschlossen.

Nach mehr oder weniger Schlaf ging es am nächsten Morgen im Seminarraum weiter, wir knüpften an die Themen des vorherigen Nachmittags an. Karen ging nochmals auf die Gruppendynamik ein und jeder wurde mehr und mehr aus seiner Komfortzone gelockt. Eine tolle Erfahrung aus der bestimmt viele etwas für den Alltag mitnehmen konnten. Nach einer produktiven und positiv kritischen Feedbackrunde folgte das letzte gemeinsame Essen, wobei noch die Handynummern ausgetauscht wurden um später in Kontakt bleiben zu können.

Wir blicken auf 2 wundervolle Tage zurück, wo wir in malerischer Landschaft tolle neue Leute kennenlernen sowie einige Aspekte für uns selbst und für den Alltag mitnehmen konnten. Vielen Dank an dieser Stelle an die FEIF und alle Mitwirkenden die Events wie dieses möglich machen!

Ein Bericht von Ariane Fiedler.

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.