Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Wichtig: Neues aus der FEIF 2019

11.03.19
von Swantje Renken

In den Vorentscheidungen können falls es technisch möglich ist Noten für die einzelnen Aufgabenteile gezeigt werden.

Wenn das Pferd ein Hufeisen verliert oder während der Prüfung beschädigt wird,  muss der Reiter die Prüfung beenden. Wenn dies während der Vorentscheidung  geschieht, wird der Reiter aus der Wertung genommen und es werden keine Noten vergeben. Wenn dies im Finale oder in den Passläufen passiert, werden alle vor dem Verlust des Eisens erzielten Noten und Zeiten beibehalten, einschließlich der bisherigen gültigen Läufe bzw. Aufgabenteile.  Der Reiter erhält eine 0-Wertung für die verbleibenden Abschnitte, wird jedoch nicht disqualifiziert.

Alle alternativen Eisen ohne Füllung sind zulässig, solange das Gewicht nicht das Gewicht eines normalen Hufeisens überschreitet. Wenn der Beschlag verklebt wird, muss ein identisches Eisen zur Überprüfung bei der Ausrüstungskontrolle zur Verfügung stehen

Wir machen nochmals darauf aufmerksam, dass jedes Pferd in der Ausrüstungskontrolle mit einem frischen Paar Einmalhandschuhe gescheckt werden muss.

 

Marion Heib - Ressortleitung Richten

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.