Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
  • IPZV e.V.
  • Ressorts
  • Sport
  • News
  • WM-Quali, Bundeskaderkonzept, neue stellv. Ressortleiterin Sport - News aus der Sportausschusssitzung vom 02.12.2020
Newsdetail
Anzeige

WM-Quali, Bundeskaderkonzept, neue stellv. Ressortleiterin Sport - News aus der Sportausschusssitzung vom 02.12.2020

03.12.20
von IPZV e.V.

Nach dem ersten Zusammentreffen des Sportausschusses (SA) unter der neuen Leitung von Styrmir Árnason am 11.11.2020 kam der SA gestern Abend erneut per Zoom- Konferenz zusammen, um über zuvor vorgestellte Anträge und Konzepte zu entscheiden.

Zunächst stand die Wahl der Stellvertreterin des Ressortleiters Sport an, hierzu hatte Styrmir Árnason bereits bei der ersten Sitzung Sarah Frank als seine Wunschkandidatin vorgestellt, die im Anschluss nach eigener Vorstellung ihrer Person, von den Mitgliedern des SA gewählt wurde.  

Des Weiteren wurden verschiedene, grundlegende Konzepte zur bevorstehenden WM-Qualifikation und einer neuen Kaderstrukturierung besprochen und verabschiedet.

Diskutiert wurde das bestehende Kaderkonzept (A-, B- und K- Kader) sowie zwei neue Vorschläge. In der Abstimmung konnte sich schließlich die Idee eines großen, gemeinsamen und dynamischen Kaders mit deutlicher Mehrheit durchsetzen. Der Kader ist leistungsorientiert und setzt sich aus den aktuell besten Pferd-Reiterpaarungen des Landes zusammen, dabei soll auch die junge Generation gefördert werden.

Im Gegensatz zu dem Wahlpferdemodus der letzten Jahre, bei dem die Sichtung und Auswahl der Pferd-Reiterkombination der Sportleitung und dem dazugehörigen Kompetenzteam oblag, soll es in Zukunft ein kombiniertes Auswahlsystem geben. Dieses sieht zum Einen, einen festen Qualifikationsmodus durch errittene Punkte vor und zum Anderen berücksichtigt es die Hinzunahme von Wahlpferden. Damit soll es den Reitern ermöglicht werden, sich aus eigener Kraft über ihre herausragende Leistung zu qualifizieren und man behält sich über zusätzliche Wahlpferde die Möglichkeit einer taktischen, sinnvolle Entscheidung vor.

Das Kompetenzteam für die WM- Qualifikation und die Zusammensetzung der Mitglieder des Bundeskaders wird sich aus der Sportleitung - Styrmir Árnason - sowie Marlise Grimm und Uli Reber zusammensetzen.

Sowohl der neue WM- Qualifikationsschlüssel als auch das endgültig stimmige, neue Konzept des Bundeskaders bedürfen in ihrer schriftlichen Ausarbeitung und letzten Abstimmungen noch eines Feinschliffs, der im Rahmen der nächsten Sportausschusssitzung am 21.12.2020 erfolgt und anschließend veröffentlicht wird.

Sportleiter Styrmir Árnason bedankt sich für die gute, konstruktive Zusammenarbeit mit dem SA und begrüßt die Entscheidungen der bevorstehenden WM-Qualifikation und einer neuen Kaderstrukturierung im IPZV mutig voranzuschreiten und neue Wege zu gehen.

Für die WM-Qualifikation sollen im nächsten Jahr zwei WM-Qualifikationsturniere sowie die DIM stattfinden. Über die Veranstalter wurde gestern wie folgt abgestimmt:

1. WM- Qualifikationsturnier  Kronshof  21.-24.05.2021
DJIM Ellenbach 03.-06.06.2021
2. WM- Qualifikationsturnier Lingen 17.-20.06.2021
DIM Hirtenhof 07.-11.07.2021
WM Herning 02.-08.08.2021

Weitere Einzelheiten können Interessierte dem Protokoll, das nach der Einspruchsfrist auf der Homepage des Verbandes veröffentlicht wird, entnehmen.

Foto: Privat

Im Anschluss möchten wir Sarah Frank, die neue stellvertretende Ressortleitung Sport, vorstellen. Hier ein paar persönliche Worte von Sarah:

„Mein Name ist Sarah Frank, ich war von 2012 bis Januar 2017 Jugendwartin der IPZV Regionalgruppe West e.V. und habe danach dort das Amt der Sportwartin übernommen, welches ich nach wie vor ausführe.

Islandpferde begleiten mich schon mein Leben lang, bereits mit 4 Jahren nahm ich regelmäßig auf Islandpferden Reitunterricht und seitdem ist die große Empathie zu Islandpferden nicht mehr wegzudenken. Natürlich bin ich auch Besitzerin zweier wunderbarer Islandpferde.

Durch die Erfahrungen meiner eigentlichen beruflichen Position im Marketing in einem großen internationalen Unternehmen, gehört das Management und die damit verbundene Planung, Organisation und Koordination zu meinem Arbeitsalltag und somit ist es für mich ein Einfaches, diese Kompetenzen auf den IPZV zu übertragen. Zudem habe ich sehr viel Spaß und Freude daran, andere Menschen zu motivieren und ihnen zu helfen.

Ich möchte etwas bewegen, was für mich auch u.a. heißt, das Thema Verbandsarbeit auf die „Tagesordnung“ zu setzen und darin nicht nur die Herausforderungen, sondern auch die großen Chancen für eine Öffnung und Modernisierung des Verbandes zu sehen!

Der Turniersport ist sicher nach wie vor „die Krone“ des Pferdesports. Mein persönlicher Interessenschwerpunkt liegt genau in dem Bereich. Durch eine Fülle an Ideen, Aufgaben und Möglichkeiten, sein fachliches Können und Wissen einzusetzen und mit Engagement für ein Gelingen der Veranstaltungen und die Interessen aller Sportreiter voranzutreiben und beizutragen. Ich finde, Engagement lohnt sich und ich freue mich auf den Zuspruch!

Ich freue mich auf eine erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit mit jedem Einzelnen!“

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.