ISICUP wird Hochkaräter

05.04.12 von IPZV e.V.

Für die auf dem Eichenhof startende internationale Turnierserie ISICUP zeichnet sich ein hochkarätiges Teilnehmerfeld ab. Speziell aus den skandinavischen Nachbarländern, wo vier der fünf ISICUP-Turniere stattfinden werden, gibt es fünf Tage vor Nennschluss reihenweise prominente Meldungen.

So werden vom 20.-22. April auf dem Eichenhof unter anderem diese Reiter an den Start gehen: Viergangweltmeisterin Anne Stine Haugen (NO) hat sich ebenso mit zwei Pferden angekündigt wie Töltpreis-Champion Jóhann R. Skúlason (IS). Speedpass-Weltmeisterin Tanja Højvang Olsen (DK) ist mit ihrem WM-Sprinter Sólon am Start und könnte sich z.B. mit Gulla Gudnadottir und Toppur frá Skarđi ein spannendes Duell im Rennpass liefern.

Ebenfalls mit von der Partie wird Isabelle Felsum (DK) sein: Nachdem ihr Hengst Viktor frá Diisa 2009 den Weltmeistertitel in der Zucht einheimsen konnte, hatte die Dänin mit dem wunderschönen Rappen spätestens 2011 in Stadl Paura ihren Durchbruch im Sport - man darf gespannt auf die Frühform dieser Equipage auf dem Eichenhof sein.

Neben den etablierten Siegern wird die Aufmerksamkeit auf dem Eichenhof sicher auch den hungrigen Nachwuchstalenten gelten, schließlich sind die Equipeplätze für die WM 2013 in allen Ländern hoch begehrt: Reiter wie den Dänen Dennis Hedebo Johansen mit Kolfaxi fran Lilleheden, Julie Christiansen (DK) mit mehreren neuen Pferden oder auch Jessica Rydin aus Schweden stehen in ihrer Heimat sicher auf der "Watchlist" ihrer Trainer.

Bleibt zu hoffen, dass auch möglichst viele Reiter und Zuschauer aus Deutschland den Turniertermin in St. Peter Ording fest eingeplant haben - sei es um sich mit den skandinavischen Kollegen zu messen oder die nordeuropäischen Cracks einmal live in Aktion zu erleben. Nennungsschluss für den ISICUP ist der 10. April. 

Zurück