Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Gelungene Turnierpremiere OSI WiHo 2018

15.08.18
von IPZV e.V.

Es war das Wochenende der Rekordtemperaturen. Schon im Vorfeld haben die Veranstalter alles daran gesetzt, die Teilnehmer auf die eher südländischen Temperaturen vorzubereiten. So war es eine sehr gute Erinnerung, in einer Rundmail die angekündigten 36 Grad noch einmal vor Augen zu führen und um an ausreichend Schatten für die Pferde zu denken. So sah man auch direkt bei der Anreise auf den Paddockplatz die ersten ihren Pavillon aufbauen, Markisen ausfahren und Schirme aufstellen. Ausreichend Wasser hatte das Team rund um Kristina und Thomas Scheuffgen bereits zu den Paddockflächen gebracht.

Die Wildenburger Hofstadt liegt in der schönen Eifel in der Nähe von Zülpich, die Hofanlage mit Halle direkt im Ort Bürvenich, die Ovalbahn Richtung Weiden direkt neben einer Sportvereinsanlage und bot somit auch noch ideale Duschmöglichkeiten.

Es ist so schön, dass sich ein neuer Veranstalter gefunden hat, um den Turnierhunger der vielen Reiter aus dem Rheinland zu decken und dann gleich ein so tolles Turnier auf die Beine stellt. Das Prüfungsangebot ließ kaum Wünsche offen, über Tölt, Vier- und Fünfgang in den verschiedenen Leistungsklassen gab es auch noch Dressuren, Trail und Tölt in Harmony. Somit war das Programm auch für die vielen Zuschauer sehr abwechslungsreich. Doch auch Mannschaftsprüfungen und Teamwettbewerbe sorgten für Kurzweil. So fanden sich Freitagabend zahlreiche Reiter zum Stafetten-Mannschaftsviergang an der Ovalbahn ein. Diese Prüfung ging zwar auf Zeit, doch es gab auch Noten für die Gangqualitäten. Also nur schön, oder nur schnell zu reiten, brachte hier nicht den Sieg, die Kombination machte es.

Laustarke Anfeuerungen gab es auch beim Schubkarrenrennen, bei dem nun auch die Nichtreitenden Begleiter der Starter ihr Können unter Beweis stellen konnten. Dabei fanden sich sogar ganz spontan noch Starter. Hier hatten Jung und Alt gleichermaßen ihren Spaß.

Den Besucherrekord gab es wohl am Samstagabend zum Mitternachtstölt. Klar, die schönen leuchtenden Kostüme locken natürlich die Zuschauer an die Ovalbahn und die anschließende Motto Party lud zum Verweilen ein. Bis in die frühen Morgenstunden hinein wurden Cocktails getrunken und ausgelassen gefeiert.

Aber genug von den sogenannten „Randprüfungen“, auch sportlich gesehen hatte das OSI WiHo trotz der Hitzewelle viel zu bieten. Egal ob in den leichteren Prüfungen, oder den hohen Leistungsklassen, in den meisten Prüfungen gingen so viele Teilnehmer an den Start, dass teilweise sogar C-Finals ausgetragen wurden. Und obwohl es so heiß war, gab es viele richtig tolle Ritte zu sehen. Auch die Nachwuchspferde in den Futurity Prüfungen zeigten bereits überragende Leistungen.

Interessant war das Siegerehrungskonzept, das hier verwendet wurde. Wir kennen es alle, das Siegerehrungskomitee bringt die Schleifen und Preise hinein und verteilt diese nach den Plätzen. Doch nicht so beim OSI WiHo, hier gab es ein Kärtchen mit der erreichten Platzierung drauf und man durfte sich seinen Preis innerhalb der Platzkategorie selber aussuchen. Eine sehr schöne Idee, die wir im Rheinland in der Form noch nicht gesehen hatten.

Zudem gab es beim Aufmarsch aller Teilnehmer eine Verlosung, bei der die jüngsten Teilnehmer des Turnieres, Laurena, Lilo und Emma, ihr Können als Glücksfee unter Beweis stellen durften. Zu gewinnen gab es einen Sattel von Top Reiter, ein Tablet gesponsert von Marco Gleißner –Vodafone Euskirchen, Probefahrten vom Autohaus Dirkes und einen Kugelgrill von Mobau Dörr.Bei den tollen Preisen war es kein Wunder, dass noch, neben den Freilosen, die jede Starter bekommen hatte, viele Lose verkauft wurden.

Das OSI WiHO 2018 war durchweg ein sehr schönes und liebevoll organisiertes Turnier. Von den Reitern hörte man nur positives, das Helferteam war immer gut gelaunt und setzte alles daran, dass es den Reitern und Pferden gut geht. Wann hat man schon mal den Service, dass man aus einer Dressur heraus kommt und ein Helfer einem direkt ein Glas Wasser reicht? Also egal ob Nebenschauplatz oder Ovalbahn, man wurde immer mit Wasser versorgt. Macht weiter so, es war toll bei euch und ich bin mir sicher, dass ganz viele jederzeit wieder zum WiHo kommen werden. Wir freuen uns jedenfalls auf eine Fortsetzung dieses gelungenen Turnieres.

 

Text: Nadine Engel

Fotos: Fam. Scheuffgen

Zurück

© IPZV e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten.