Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

DIM 2021: Jolly Schrenk und Glæsir verteidigen den Meistertitel und siegen in der T2

09.08.21
von IPZV e.V.
Foto:Neddens-Tierfoto

Als letzte Prüfungen der DIM standen die A-Finals der Tölt Prüfungen an. Diese beiden Finals waren derart stark besetzt, dass es zum Ende nochmal richtig spannend wurde! Als erstes ging es im T2-Finale um die Ermittlung des Deutschen Meisters. Dadurch, dass Frauke hier gleich dreimal qualifiziert war und gleichzeitig die Siegerin des B-Finals starteten insgesamt nur 5 Paare im A-Finale.

Ganze 8-mal erhoben die Richter die Note 9,0 für Jolly Schrenk und Glæsir von Gut Wertheim. Mit einem besonders guten beliebigen Tempo Tölt und nahezu ähnlich gutem Zügelüberstreichen wurde sie am Ende mit einer Wertung von 8,79 belohnt. Das konnte keiner der anderen Finalisten einholen und so verteidigte sie mit ihrem Hengst Glæsir mit Bravour ihren Meistertitel in der T2.

Auf einem großartigen zweiten Platz landet am Ende Frauke Schenzel mit Mæra vom Kronshof und einer Punktzahl von 8,29. Auch dieses Paar konnte den Richtern einmal die 9,0 im beliebigen Tempo entlocken.

Die Bronzemedaille geht an Daniel C. Schulz der mit der lackschwarzen Perle, Spuni vom Heesberg, Richtern und Zuschauern eine erstklassige Vorstellung bot. Auf den von Spuni sensationell durchgeführten 3. Aufgabenteil, das hier sehr deutlich erfüllte Zügelüberstreichen, erhielt er ebenfalls einmal eine 9,0. Insgesamt erhielten die beiden eine 8,21.

Auf dem vierten Rang landen am Ende Leonie Hoppe und Fylkir vom Kranichtal mit einer 7,58. Abschließend auf dem fünften Rang landet Stefan Schenzel mit Óskadís vom Habichtswald mit einer 3,83, da sie nach dem 2. Aufgabenteil aufgegeben hatten.

Was für ein spannendes Finale! Wir gratulieren der Deutschen Meisterin Jolly Schrenk und ihrem Glæsir und allen Medaillenträgern.

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.