Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

DIM 2020: Lisa und Kjalar als Titelverteidiger in Führung des Viergangpreis

18.09.20
von IPZV e.V.
Fotos: Neddens-Tierfoto

Der Freitag der DIM steht ganz im Zeichen des Viergangs. Ein großes Starterfeld mit über 60 Pferd/Reiterkombinationen bewerben sich um den Meistertitel und die Trophäe, gestiftet vom hessischen Landesverband.

Bereits heute morgen konnte sich Steffi Svendsen nach zwei von sechs Blöcken mit ihrem Sjóli von Teland mit einer 7,60 an die Spitze katapultieren. Direkt dahinter mit 7,40 Punkten folgt Irene Reber mit Þokki frá Efstu-Grund und die junge Weltmeisterin Franziska Müser mit Spölur frá Njarðvík. Hinter Franzi folgt schließlich nochmal Irene Reber mit Dáð frá Tjaldhólum.

Als letzte Starterin der V1 erwartete das Publikum gespannt die amtierende deutsche Meisterin in dieser Prüfung: Lisa Drath mit Kjalar frá Strandarhjáleigu. Lisa setzte sich soeben mit 7,67 Punkten knapp vor die bisher führende Steffi Svendsen!

Da Irene Reber sich gleich mit zwei Pferden unter den besten fünf befindet rückt der 6. Platz mit ins A-Finale auf - dieser ist gleich 4x besetzt und zwar von: Lena Maxheimer mit Abel fra Nordal, Martin Rønnestad mit Varmi fra Ørumgaard, Lucie Leuze mit Valsi vom Hrafnsholt und Karly Zingsheim mit Náttrún vom Forstwald.

Damit haben wir ein achtköpfiges A-Finale, ein zweiköpfiges B-Finale und ein sechsköpfiges C-Finale!

Ab 17.00 Uhr geht es gleich weiter auf der Passbahn mit der P1, dem Passrennen über 250 Metern.

 

Rang 1-15 der V1 Vorentscheidung

 

 

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.