Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Trainerfortbildung Hólar auch vom IPZV anerkannt

21.02.18
von Bärbel Eckert

Trainer aufgepasst: wie wär's mit einer ganz bestimmt lohnenden Reise (nicht nur) zum Lizenzerhalt in das sagenhafte Panorama von Hólar? Dort steht - vom IPZV als Fortbildung anerkannt - vom 23.-25. März ein prächtiges Potpourri an abwechslungsreichen Themen auf der Agenda, das ein erstklassiges Referenten-Kollegium unter der Leitung von FEIF-Ausbildungsleiterin Silke Feuchthofen vortragen wird.

Für diese internationale Trainerfortbildung läuft noch bis 20. Januar die „Early-Bird-Anmeldephase“, deren Details Ihr hier als PDF findet (allgemeiner Anmeldeschluss ist der 1. März). Inhaltlich geht es, wie sich das für Trainer gehört, um Theorie und Praxis des Unterrichtens - sowohl von Reitschülern wie auch von anderen Trainern. Neben den Reitlehrern von Hólar selbst dürfen die Teilnehmer auf ein tolles Experten-Quartett gespannt sein:

•  Eyjólfur Ísólfsson, isländischer Meistertrainer
•  Harald Müller, Direktor für Ausbildung beim int. Reitsportverband FEI
•  Isley Autey, Coaching von Reitern
•  Lars Roepstorff, Equitation Science

Sie alle werden sich sowohl mit praktischen wie auch mit wissenschaftlichen Themen rund um Reitunterricht, Reitsport und Pferde beschäftigen. Dabei können die Teilnehmer eine Vielzahl unterschiedlicher Lehrmethoden genauso kennenlernen wie moderne wissenschaftliche Erkenntnisse, die ebenso auch in die eigene Beschäftigung mit der Ausbildung von Pferd und Reiter einfließen sollen.

„Wir heißen Trainer aller Level der FEIF-Trainermatrix willkommen“, freut sich Silke auf dieses hochkarätige Event im Norden von Island, wo zuletzt im Sommer 2016 das Landsmót stattfand. Falls Plätze freibleiben, seien auch allgemeine Interessenten an der Ausbildungs-Materie gern gesehene Gäste. Noch einmal Silke: „Solche internationalen Begegnungen sind jedesmal etwas ganz Besonderes, wenn Teilnehmer aus den allermeisten FEIF-Mitgliedsländern voller Motivation aufeinandertreffen. Außerdem sind wir einmal mehr bei unseren bekanntermaßen guten Gastgebern auf Island in den allerbesten Händen.“

Einen praktischen Tipp hat Silke noch für all diejenigen, die überlegen, wie sie die Reise-Logistik vom Flughafen Keflavik im Südwesten der Insel bis nach Hólar auf die Beine stellen: „Wer teilnehmen, aber nicht ganz allein reisen mag, kann sich gern nach Anmeldeschluss an unser FEIF Office wenden (office@feif.org), um sich im Feld der Teilnehmer zu orientieren, mit wem man z.B. die Anreise koordinieren und Fahrgemeinschaften vom Flughafen nach Hólar verabreden könnte. Für diejenigen, die per Bus aus dem Süden anreisen wollen, bieten unsere Gastgeber außerdem eine Abholung aus Sauðárkrókur an, man kommt also in jedem Falle gut hin und anschließend auch wieder zurück.“

Denkt darüber nach und schaut Euch doch ganz in Ruhe die Ausschreibung an, solch ein internationaler Gedankenaustausch ist in jedem Falle eine richtig tolle Sache!

Dank für Foto/Text an Isibless/Henning Drath

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.