Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Wunderbarer "Pferdetag" in Staufenberg - 5. Ickelsbacher Hestadagar

25.09.19
von IPZV e.V.

Am 14. September fand auf dem Islandpferdehof Ickelsbach das diesjährige Hestadagar statt.

Bereits am Freitagnachmittag reisten die ersten „auswärtigen“ Teilnehmer an, um Paddocks abzustecken oder um eine Nacht mit ihren Pferden auf unserer Paddockwiese zu nächtigen. Das Aufbau-Team war auch seit dem Mittag in Aktion und am Freitagabend standen alle Zelte und  Pavillions. Tisch, Bänke, Kühlschränke, Essen und Getränke waren geholt und wir konnten zuversichtlich auf den kommenden Tag blicken.

Petrus war uns wieder einmal gnädig gestimmt und so strahlte die Sonne bereits am Samstagmorgen mit den Organisatoren, Helfern und Teilnehmern um die Wette. Ab 7 Uhr wurde weiter aufgebaut und alles her gerichtet und um 9 Uhr begannen die Hestadagarwettbewerbe dann pünktlich mit der Begehung des Parcours für „Geschickt an der Hand“. Ein Wettbewerb folgte auf den nächsten und unsere Hestadagarrichter Vanessa und Alexander wechselten ohne große Pause von der Halle, zur Ovalbahn und zurück bis das Fahnenrennen den ersten rasanten Höhepunkt vor dem Aufmarsch aller Teilnehmer am Mittag bildete. Bevor wir die beiden in ihre verdiente Mittagspause entließen, dankten die Hestadagar-Organisatoren Erik und Kirsten den beiden für ihren unermüdlichen Einsatz: So war Vanessa auch schon vor dem Hestadagar immer ansprechbar, wenn es um Ausrüstungs- oder Richtfragen ging – und dies nun auch bereits zum 5. Mal! Alexander war erst sehr kurzfristig für eine verhinderte Richterin eingesprungen. Dafür und dass er den weiten Weg auf sich genommen hatte, gebührte auch besonderer Dank.

Nach dem Aufmarsch der Teilnehmer bei dem jeder seine Teilnehmerschleife erhielt, ging es mit der Siegerehrung der Wettbewerbe des Vormittags weiter. Viele bunte Schleifen wurden verteilt und die Plätze 1 bis 3 konnten sich immer über wertvolle Sachpreise unserer Sponsoren freuen. Vor besondere Herausforderungen wurde das Siegerehrungskomitee bei der Ehrung des Wettbewerbs „Aus Vier mach Drei“ bei den Kindern und Jugendlichen gestellt: 5 erste Plätze waren zu ehren!

Gestärkt nach der Mittagspause ging es dann im Dressurviereck mit den Reiterprüfungen weiter. Es folgten verschiedene Töltwettbewerbe auf der Ovalbahn und der beliebte Geländetrail auf dem ehemaligen Springplatz des benachbarten Reitvereins. Neben verschiedenen Aufgaben, die ein gelassenes Geländepferd beherrschen sollte, mussten die Reiter auch Fragen zum Reiten im Gelände auf Zeit beantworten. Das Hestadagar endete nach dem Paarviergang wieder rasant: Zunächst musste im Luftschlangentölt paarweise verbunden mit einer Luftschlange eine möglichst schnelle Töltrunde geritten werden. Danach folgte traditionell als letzter Wettbewerb des Tages der Triathlon. Die schnellste Zeit des Teams aus Reiter, Läufer und Radfahrer sollte den Sieg bringen. Einige Teams waren nun zum wiederholten Male dabei und unter den Anfeuerungsrufen der Zuschauer war die Entscheidung wieder einmal knapp. Der Sieg ging in diesem Jahr zum 2. Mal nach 2016 an die „Trostinauten“.

Nach der Siegerehrung hieß es für die auswärtigen Teilnehmer einzupacken und die Heimfahrt anzutreten. Das Abbau-Team legte auch gleich los und bevor es dunkel war, waren wieder alle Zelte, Tische, Bänke und Pavillions abgebaut und weg geräumt.

Schön war es wieder. Vielen Dank an alle, die zu diesem wunderbaren „Pferdetag“ beigetragen haben!

Text: Kirsten Jurczek

Fotos: Erwin Schmid, Katja Schmidt, Chrissi Rippl, Elina Kühle

Zurück

© IPZV e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten.