Horsemanshipturnier IPOL

04.10.17 von Bärbel Eckert

Bei herrlichem Herbstwetter startete am 24.9.2017 das erste Horsemanship-Turnier des IPOL e.V. in Belm an der schön gelegenen Anlage. Wenn auch in einem erstmal kleinen Rahmen mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl wurde doch schnell ersichtlich, wie gut es den Startern und ihren Pferden gefiel.

Horsemanship bedeutet wörtlich übersetzt: Pferde-Menschen-Kunst. Es ist eigentlich die Übersetzung für den fairen Umgang zwischen Mensch und Pferd und beschreibt eine innere Haltung dem Pferd gegenüber. Nämlich der pferdefreundliche, respektvolle und kenntnisreiche Umgang mit dem Pferd. Es geht um gegenseitiges Vertrauen und Respekt.

Dieser Respekt und das Vertrauen konnten die Reiter und Ihre Pferde, welche bei diesem speziellen Turnier eben nicht nur die Isländer, sondern auch andere Pferderassen waren, unter Beweis stellen. Bei verschiedenen Prüfungen wie dem Trail geritten / geführt,  der Show von Boden aus, oder auch HMS-Prüfungen Aegidienberg, zeigten alle Teilnehmer ihr Können, vor allem aber auch ihre große Begeisterung an den einzelnen Aufgaben.

Die Siegerehrung der Teilnehmer in den einzelnen Prüfungen am Ende des Tages, wurde leider von Nieselregen begleitet, welcher der guten Stimmung aller Beteiligten in diesem Fall keinen Abbruch tat.

Ein großer Dank gilt Tanja Hornung und Susanne Mc Loud die mit ihrem tollen Einsatz dieses Turnier erst möglich gemacht haben! Auf eine weitere Auflage, dieses mal etwas anderen Turniererlebnisses, freuen sich heute schon alle Mitwirkenden und solche die es noch werden wollen.

Text: Stefanie Rühmling-Bäumker / Bilder: Elisabeth Steimann

Zurück