Bundesfinale ISI Trec

04.10.16 von IPZV e.V.

Am 1. Oktober fand das erste Bundesfinale im ISI Trec auf dem Trappistenhof in Bad Driburg statt.

Elf Teilnehmerinnen aus Bad Driburg, Lippstadt und Verl starteten am Samstagmorgen mit dem Ausfüllen des Fragebogen, der Fragen auf dem Niveau des IPZV Basispass und dem Freizeitreitabzeichen Bronze beinhaltete. In dieser Disziplin glänzte Amelie Klein mit umfangreichem Wissen und holte sich 27 von 30 möglichen Punkten.

13 km durchs Gelände
Anschließend starteten die Teilnehmer in Teams auf die etwa 13km umfassende Geländestrecke. Die Zeitvorgabe von 120 Minuten wurde nur knapp von einem Team überschritten, die übrigen Teams kosteten mehr vom umliegenden Gelände. 

Parallel zur Rückkehr starteten die ersten Teilnehmer im Trailparcours. Jana Stagneth und Vanessa Greitemeier bewerteten die einzelnen Aufgaben und gaben am Nachmittag die Ergebnisse bekannt.

Zur Siegerehrung kam Breitensportressortleiter Christian Eckert und überreichte Pokale und Schleifen an die Platzierten. Amelie Klein, die schon in der Theorie glänzte, holte den 3. Platz mit 78 Punkten. Ihre Teamkollegin Katrin Avenarius, die schon im April am ISI Trec auf dem Trappistenhof teilnahm, holte mit 83,5 Punkten den zweiten Platz. Knapp davor mit 85,75 Punkten, mit einer guten Zeit, sehr harmonischer Zusammenarbeit mit ihrem Pferd Hrókur im Trail und fundiertem Wissen in der Theorie sicherte sich Sofie Middeke den 1. Platz beim Bundesfinale.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Platzierte!

Zurück