Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

Fachausschuss Breitensport tagt in Kassel

11.11.13
von Christian Eckert

FA Breitensport beschließt Wanderreitwoche und Breitensportseminare

Am 02.11.13 traf sich der Fachausschuss Breitensport in Kassel. Aus dem gesamten Bundesgebiet waren die Mitglieder angereist, um ein Resümee des vergangenen Jahres zu ziehen und um das Jahr 2014 vorzubereiten.

Das Jahr 2013 war mit den Stafettenritt zur WM und dem Ritt zum Brandenburger Tor eines der intensivsten Jahre in der Geschichte des IPZV e.V. Es wurden Erinnerungen geschaffen, auf die auch in den nächsten Jahren noch gerne zurückgeblickt werden wird. Um die Erinnerung lebendig zu halten, wurde das Poster des großen Ritts vorgestellt. Von diesem sind bis jetzt mehr als 300 Exemplare von den IPZV-Mitgliedern bestellt worden.

Aber im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch konkrete Veränderungen in der Organisation und Ausschreibung des nächsten Stafettenritts diskutiert. Wobei Elemente, wie die zentrale Anmeldung und die Begrenzung auf etwa 15 Teilnehmer pro Etappe begrüßt wurden. Auch mit dem Echo des Stafettenritts in der Presse und im Internet waren die FA-Mitglieder sehr zufrieden.

Im Rahmen des Hestadagarkonzepts wurde eine Rückschau auf die etwa 28 geförderten Veranstaltungen dieses Jahres durchgeführt. Die im Jahr 2013 eingeführten Pilotprüfungen für Tölt- und Viergang wurden sehr gut angenommen, so dass diese Prüfungen auch im Jahr 2014 stattfinden sollen. Die Pilotregelung wurde einstimmig um ein Jahr verlängert.

Intensiv wurde im Fachausschuss über Projekte im Jahr 2014 diskutiert. Eine Befragung der Teilnehmer der Rittbegleiter-Sonderregelung aus dem Jahr 2013 ergab, dass großes Interesse besteht, im Jahr 2014 die IPZV-Wanderrittführer Ausbildung durchzuführen. Daher soll definitiv ein Wanderrittführerkurs stattfinden, selbst, falls die Anzahl der Anmeldungen nicht ausreicht.

Auch wurde beschlossen im Jahr 2014 eine Wanderrittwoche stattfinden zu lassen. Im Spätsommer bzw. im Frühherbst sollen in einer IPZV-Wanderrittwoche überall im Bundesgebiet Wanderritte stattfinden. Idee dabei ist, aus dieser Woche eine regelmäßige Veranstaltung zu machen und so den Austausch zwischen den Wanderreitern zu fördern.

Auch die Idee, Breitensportseminare stattfinden zu lassen, wurde ausführlich besprochen. So soll im ersten Quartal ein Seminar mit dem Arbeitstitel „Richten in der Freizeitklasse“ stattfinden. Dabei sollen die Grundzüge des Richtens und die Bewertung der Prüfungen FIPO V5 und T8, T7 an praktischen Beispielen erläutert werden. Dieses Seminar soll auch als IPZV e.V. Trainer-Fortbildung anerkannt werden.

Ebenso ist ein „Trosserseminar“ geplant. Dieses soll die Vorbereitung und Durchführung von Wanderritten zum Thema haben. Es richtet sich an die Organisatoren und die Trosser (Begleitfahrzeugfahrer, Pausenvorbereiter, ggf. Sammelabrechnung von Quartieren, etc.) von Wanderritten.

Ein weiteres Thema war das Konzept der AG Ehrungen. Dieses wurde im FA intensiv diskutiert. Der Fachausschuss entschied sich im Nachgang zum Stafettenritt bei den Sleipnirpreisen in diesem Jahr, die Öffentlichkeitsarbeit in den Mittelpunkt zu stellen.

Christian Eckert - Ressortleitung Breitensport

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.