Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Newsdetail
Anzeige

FA Breitensport: Termingerüst für Stafettenritt 2015 steht

16.02.14
von Christian Eckert
Bei der Arbeit (Foto: Christel Velte)

Am Samstag, den 14. Februar 2014 trafen sich in Kassel im Penta Hotel die Mitglieder des Fachausschusses Breitensport. Bereits vor der eigentlichen Sitzung trafen sich die beiden Arbeitsgruppen des Fachausschusses. Zum einen die Arbeitsgruppe für die Erstellung einer neuen Wanderreitboschüre bestehend aus Dagmar Schäfer, Christel Velte und Anke Spiegler, die eine Feinabstimmung der neuen Broschüre vornahmen und diese auch im Anschluss präsentierten, so dass die neu erarbeitete Wanderreitbroschüre noch in diesem Jahr erscheinen kann.

Die Arbeitsgruppe zur Vorplanung des Stafettenritts 2015 bestehend aus Michaela Haacke, Sylvia Schulz, Birgit Polleichtner, Ulrike Roosen-Runge  und Christian Eckert erarbeitete eine grobe Route und einen Terminplan für 2015.

So wird der Stafettenritt 2015 am 16. Juni 2015 in Berlin starten und am Samstag, den 18. Juli 2015, die dänische Grenze bei  Ellund erreichen. Der Stafettenritt soll  durch die Altmark, Göhrde und das Wendland  führen und dann weitgehend die Nordroute des Jahres 2013 beinhalten.

In Dänemark soll am WM-Mittwoch, nach Ankunft der Stafette, ein Ritt durch Herning stattfinden, an dessem Ende alle Teilnehmer in das WM-Stadion einreiten. Ziel der WM-Organisation ist es, 1000 Pferde nach Herning zu bringen. Außerdem wird es neben dem WM-Camping zusätzlich einen Campingplatz mit Pferden am WM-Gelände geben.

Bo Hansen, Chef des OK’s der WM, freut sich schon auf die vielen Freizeitreiter und möchte die nächste WM auch zu einem Festival der Islandpferdereiter machen. Ob dieses den Interessen des FEIF-Sportkomitees entspricht, bleibt offen und wir können Bo Hansen auf diesem Weg nur unterstützen.

Neues Projekt in 2014 ist anknüpfend an den großen Ritt 2013 die IPZV e.V. Wanderreitwoche in der letzten Septemberwoche. Aktuell sind 10 Ritte in ganz Deutschland geplant.  Um die gerittenen WRC-Kilometer für den einzelnen Reiter leichter nachweisen zu können, wird ein Logbuch erstellt, in dem der einzelne Reiter seine WRC-Kilometer bestätigen und nachweisen kann.

Der Fachausschuss beschäftigte sich mit der FN-Zertifizierung von Pensionspferdebetrieben und strebt eine eigene Zertifizierung Islandpferde-Pensionsbetrieb an. Zu diesem Zweck wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

Der Sleipnirpreis für Breitensport soll im Jahr 2015 an ein Schulpferd vergeben werden. Zu diesem Zweck sollen in DIP-Ausgaben des Jahres 2014 Schulpferde vorgestellt werden, zwischen denen dann die Abstimmung stattfindet. Schulpferde leisten für die Verbreitung des Islandpferdes eine extrem wichtige Arbeit, da sie meistens die ersten Islandpferde sind, die spätere Reiter kennenlernen.

Ein weiteres Thema  war das Hestadagarkonzept bei dem die Förderung der Wettbewerbe 2014 wie 2013 fortgesetzt werden soll. In 2014 wird als Pilotprojekt der von Birgit Polleichtner erarbeite Wettbewerb zum Signalreiten für Freizeitwettbewerbe angeboten. Der Ressortleiter Christian Eckert berichtete des Weiteren von der diesjährigen FEIF-Konferenz auf Island. Herzlichen Dank an alle anwesenden Mitglieder des Fachausschusses für ihr vorbildliches Engagement und die gute Zusammenarbeit.

Zurück

© IPZV e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten.