Herzlich Willkommen beim IPZV e.V.
Anzeige

News

DJIM-Fotos // Interview-Nachtrag: 4-Fache deutsche Jugendmeisterin Ann-Sophie Gebhard

25 Mai 2018

 

Die deutsche Jugendmeisterin des Dressurcups, der Gehorsamsprüfung Kür, Gehorsamsprüfung A sowie der Viergangkombination  heißt Ann-Sophie Gebhard (Bild oben, 3. v.l.) und sie hat zwischen den vielen Prüfungen kurz Zeit finden können uns ein paar Fragen zu beantworten:

 

IPZV: Herzlichen Glückwunsch zum Meistertitel! Hast Du damit gerechnet?

Ann-Sophie: "Da ich als Titelverteidigerin in die Gehorsam Kür reingegangen bin, hatte ich auch in der Vorbereitung das Ziel und den Wunsch, diesen Titel zu verteidigen. Die Gehorsam Kür ist allerdings eine Prüfung, die jeder Teilnehmer individuell zusammenstellt. Daher ist es immer spannend bis zuletzt, was die anderen TeilnehmerInnen vorbereitet haben und obman auch dieses Jahr vom Niveau mithalten kann. Da nicht nur die Reitnote gewertet wird, sondern auch der Schwierigkeitsfaktor und die Musik bewertet werden, ist es im Voraus weniger vorhersehbar."

IPZV: Seit wann kennen Du und Dein Pferd euch schon?

Ann-Sophie: "Seit dem 4. Juni 2001, als er er bei uns auf der Weide geboren wurde. Ich habe ihn zu meiner Taufe geschenkt bekommen und habe ihm einen großen Teil meiner reiterlichen Ausbildung zu verdanken. Da ich ihn seit der KM-Klasse reite, ist dies unsere gemeinsame zehnte DJIM."

IPZV: Was ist das Besondere an Deinem Pferd?

Ann-Sophie: "Das Besondere an ihm ist sein außergewöhnlich guter Charakter, seine enorme Zuverlässigkeit und die Abrufbarkeit seines Könnens auch in der Prüfungssituation. Seine sehr guten Grundgänge machen es jeden Tag zu einem tollen Erlebnis, ihn zu trainieren und mich mit ihm auf die Gehorsam Kür vorzubereiten."

IPZV: Wie hast Du Dich speziell auf diese Prüfung vorbereitet?

Ann-Sophie: "Mein Training zu Hause besteht mit all meinen Pferden sehr viel aus dressurmäßiger Arbeit. Dressurmäßiges Training in der Halle steht deshalb drei- bis viermal in der Woche auf dem Programm und auch bei meiner Arbeit im Gelände baue ich regelmäßig Lektionen ein, z.B. Zick-Zack Schenkelweichen. In regelmäßigen Abständen unterstützt mich Sandra Keil mit sehr individuell auf mich und mein Pferd abgestimmten Reitstunden. Wir arbeiten viel an einem funktional korrekten Sitz, sowie an der Optimierung einzelner Lektionen. Diese Dressureinheiten geben mir immer viel Input, um Zuhause weiterzuarbeiten."

IPZV: Was sind Deine nächsten Ziele?

Ann-Sophie: "Für die noch laufende Saison ist es mir wichtig, die Lektionen meiner Kür noch präziser zu reiten und mich in ihrer Ausführung stets zu verbessern. Für die kommende Saison nehme ich mir vor, neue Lektionen mit einem höheren Schwierigkeitsfaktor zu erlernen. Mein Traum war es schon immer einmal, mit meinem Pferd einen fliegenden Galoppwechsel zu reiten. Mal schauen…vielleicht wäre das ein interessantes Projekt für das Wintertraining…?"

 

 

DJIM 2018 - "Time to say goodbye!"

21 Mai 2018

DJIM - Nachlese Tag 3 / Preview Tag 4

21 Mai 2018

Am gestrigen Abend waren die jugendlichen und Junioren auf der schön konzipierten und dennoch anspruchsvoll gestalteten Geländestrecke unterwegs. "Die Reiter waren den Anforderungen weitestgehend gewachsen und konnten viel Lob über Konzept und Auswahl der Strecke äußern. Durch energisches und gutes Vorwärtsreiten konnten insgesamt gute Zeiten erlitten werden" (Dieter Becker)

Im Oval ging es mit losem Zügel zur Sache : Die T2 stand an - und es waren viele ehrliche und gute Ritte zu sehen, erfreulicherweise damit sehr wenige schlechte Bilder. Die Reiter, die sich nun konstant im oberen 6-er Bereich befinden, müssen nun den Sprung in die "Kategorie 7" schaffen, aber insgesamt schaffte die Prüfung ein positives und erfreuliches Bild. Heute finden die A-Finals dazu statt, die Startaufstellungen lauten wie folgt:

H1.T2 A-Finale

J1.T2 A-Finale

Am Abend trafen sich die jugendlichen zur Jugendreiterversammlung, die mit ihren zahlreichen Teilnehmern ein großes Lob für die Ausrichtung der DJIM Aussprach. Ein Kompliment an Familie Becker, Turnierleitung und das gesamte Team, das natürlich nach solch anstrengenden Tagen zeigt, wofür es sich so hart zu arbeiten lohnt! Es wurde auch über ein vermeintlich neues DJIM-Konzept gesprochen, viele Wünsche und Anregungen wurden geäußert, die nun Christian Simmer mit seiner neu gewählten Stellvertreterin Charlotte Mainz an den Jugendausschuss herantragen wird. 

 

Anschließend wurde die Versammlung geschlossen und es ging zum 2. Teil des Länderwettbewerbs - der Theoriechallenge. Jedes Team durfte einen Teilnehmer entsenden, der sich den Theoriefragen stellen durfte. 

Am Ende gewinnt das Team des Bundeskader junge Reiter den Länderwettbewerb, bestehend aus dem Maxi Kicker Turnier und der Theoriechallenge und wir gratulieren herzlich!

 

Am gestrigen Tag wurde neben den Ovalbahnprüfungen auch die Siegerehrung der SP1 der Junioren ausgetragen - wir konnten kurz mit der neuen deutschen Jugendmeisterin Anna Farina Joch über ihren tollen und erfolgreichen Ritt sprechen.

 

IPZV: Allem voran natürlich erstmal herzliche Gratulation! Hast Du mit dem Sieg gerechnet?

Anna: "Für mich kam der Sieg eher überraschend. Mittlerweile ist es meine 9. DJIM und es war immer ein Traum von mir irgendwann einmal ein Pferd mit einer Scherpe zu sehen."

IPZV: Du sahst ziemlich routiniert aus - wie lange und wie oft hat Du denn für diese Prüfung trainiert? 

Anna: "Ich habe den Parcours ein mal zu Hause aufgebaut und bin diesen ganz durchgeritten. Gerade in den Abendstunden habe ich die freie Halle genutzt, um Vendelin auch freispringen zu lassen. Vor allem das Freispringen, auch mit mehreren Pferden zusammen, ist aus meiner Sicht eine sehr gute Übung für das selbstständige Taxieren des Pferdes."

IPZV: Wie lange springt Ihr denn schon zusammen?

Anna: "Ich habe Ventilen seit dem letzten Jahr und seitdem springen wir sehr oft zusammen. Ventilen ist sofort aufmerksamer und motivierter wenn er die Sprünge in der Halle stehen sieht. Dabei hat man ihn jedoch immer gut unter Kontrolle."

IPZV: Was macht Euch am meisten Spaß?

Anna: "Auf der einen Seite natürlich das Springen, aber auch das Dressurreiten. Gerade das gymnastizierende Reiten macht uns sehr viel Spaß, da wir hierbei immer mehr neue Lektionen hinzu erlernen können."

IPZV: Vielen Dank!

 

Heute geht es im Tagesverlauf sehr oft sehr rasant zu - angefangen haben die Fahnenrennen heute morgen um 7:30 auf der Ovalbahn, bei welchem wieder wichtige und wertvolle Punkte für die Kombinationswertungen gesammelt werden können. Im Anschluss an diverse A-Finale wie zum Beispiel der KL.T7, JC.V5, KM.T8 und H1.T2 wird es nochmals rasant zugehen: Die Galoppieren werden auf der Passbahn ausgetragen, im Anschluss daran erfolgt der Speedpass, bei dem es mit fliegendem Start über 100m rein auf die Zeit ankommt. Der Weltrekord hierbei liegt unter 7 Sekunden!

In der Reithalle finden heute die Tölt in Harmony-Wettbewerbe statt. Diese Prüfung ist eine relativ junge Prüfung, die jedoch hervorragend die Losgelassenheit und Harmonie sowie die Rittigkeit des Pferdes unter die Lupe nimmt.  Die Reiter müssen einer je nach Level festgelegten Linienführung folgen. Dabei werden von den Richtern unter anderem der Takt und die Losgelassenheit bewertet. 

Svenja Braun und Lutz Lesener

 

Im weiteren Tagesverlauf werden die ausstehenden A-Finals stattfinden und parallel die Kombinationssieger ermittelt. Auf der Schlussparade werden die Siegerehrungen vorgenommen, hier werden wir sicherlich nochmal ein ganz schönes und buntes Bild aller Teilnehmer zu sehen bekommen, die dieses Jahr die DJIM erfolgreich bestritten haben. 

Allen Teilnehmern wünschen wir für den letzten Tag der diesjährigen DJIM viel Spaß und Erfolg!

 

 

 

 

 

DJIM Tag 3 - Schau im Dressurviereck, Passprüfung & Co.

20 Mai 2018

Eine Prüfung, die leider oft als "Nebenplatzprüfung" betitelt wird, wurde heute zu DEM Hingucker auf der DJIM! Mit einem breit gefächerten Niveau der Vorstellungen, viel Kreativität und Ideenreichtum fand heute die Schau im Dressurviereck in der Reithalle auf dem Grenzlandhof statt. Einige darunter lieferten wirklich bezaubernde Vorstellungen mit herausragender Harmonie zwischen Reiter und Pferd, was die Basis eines guten Reitsports bildet.

Svenja Braun (Sous-Chefrichterin der DJIM 2018): "Mit vielen unterschiedlichen Hilfsmitteln, wie zum Beispiel Halsring, Pas de Deux, oder auch "ganz ohne", Doppellonge, Freiheitsdressur, Bodenarbeit, stellten die Reiter ihr Programm vor. Eine Bereicherung für unseren Sport!" 

 

Glückwunsch zu Platz 1 an Judith Bartelt und Charlotte Seraina Hütter, die punktgleich mit 8,10 Punkten auf Platz 1 liegen!

 

Die Gewinnerin Judith Bartelt rührte die Zuschauer zu Tränen! Hier einige Impressionen. Vielen Dank an dieser Stelle an Claudia Metting für die tollen Fotos!

 

 

Auch Lotti Hütter lieferte eine 1a-Cheerleader-Performance ab:

 

 

Heute Mittag fand die Siegerehrung und damit die Meister- und Siegertitelverleihung der Springprüfungen statt. Wir gratulieren herzlich der neuen deutschen Jugendmeisterin Anna Farina Joch, die mit Ihrem Pferd Vendelin vom Vindstaðir eine Punktzahl von 6,73 Punkte erreichen konnte. 

 

In der Jugendklasse dürfen wir Katja Dremluga zum Meistertitel gratulieren, herzlichen Glückwunsch!

 

Bei den Prüfungen Reiten im leichten Sitz SP4 der Kinderklasse M geht der Sieg an Lena Wurst mit Snabbi vom Schloß Neubronn, in der Kinderklasse L konnte Wiebke Holthoff die SP3 für sich entscheiden - Gratulation an diese beiden jungen Reiterinnen!

Die Passprüfung fand heute im Anschluss an die Siegerehrungen statt, und es geschah ein "doppelter Doppel-Sieg"! Sowohl in der Jugend- als auch in der Juniorenklasse gewann die gestrige Siegerin des 150m Passrennens auch die Passprüfung - na dann werden wir mal sehen, ob sich der "Lauf" auch im Speedpass fortsetzen wird!

 

Herzlichen Glückwunsch an Alina Frank mit Hending vom Pfaffenbuck (H, 6,67, linkes Bild) und Lena Becker mit Bringa frá Brautarholti   (J, 7,00, rechtes Bild) dürfen nun ihren zweiten Pokal feiern und wir sagen herzlichen Glückwunsch!

 

 

Wir durften uns kurz mit Alina unterhalten und ihr ein paar Fragen stellen:

 

IPZV: Zunächst einmal natürlich herzliche Gratulation! Was war es für ein Gefühl, den Sieg in der Tasche zu haben?

Alina: "Es war unglaublich. Vor allem im Passrennen ist es nie klar wer gewinnt, da sich im letzten Lauf noch alles ändern kann."

IPZV: Hast Du mit dem Sieg gerechnet?

Alina: "Nein, denn man kann es wirklich nie vorher wissen, wer der Schnellere sein wird, das macht es so spannend."

IPZV: Wie lange kennen Du und Dein Pferd Euch schon?

Alina: "Hending und ich sind schon seit 5 Jahren ein Team und gehen seither durch dick und dünn."

IPZV: Wie hast Du Dich auf die DJIM vorbereitet?

Alina: "Ich kann zu Hause nur ausreiten gehen, da wir weder einen Platz noch eine Ovalbahn haben. Aber im Wald können wir super Kraft, Kondition und Rittigkeit trainieren."

IPZV: Was ist das besondere an Deinem Pferd?

Alina: "Hending hat einen außergewöhnlichen Charakter. Sie ist vor allem sehr neugierig und hat vor nichts Angst. Ebenfalls ist sie allzeit bereit neue Sachen zu lernen, sei es Zirzensik oder Verbesserung von den Rennpassfertigkeiten. Durch ihre verrückte und lustige Art wird sie das Pferd sein, das für immer an meiner Seite bleiben wird."

IPZV: Wie fühlst Du Dich im Moment, wenn ihr zusammen in der Startbox darauf wartet, dass die Türen aufgehen?

Alina: "In diesem Moment bin ich schon etwas nervös, aber auch voller Vorfreude. Ich liebe die Geschwindigkeit und den Nervenkitzel."

IPZV: Was ist Dein nächstes Ziel?

Alina:"Mein größtes Ziel ist 2018 weiterhin harmonisch vorzustellen und mich für die MEM zu qualifizieren."

Auf dem Oval ging es weiter mit den verschiedenen Töltprüfungen, angefangen mit dem Töltpreis der Jugendlichen und Junioren. Die Zwischenstände der Prüfungen und damit die A-Final-Aufstellungen sehen wie folgt aus:

J1.T1:

H1.T1:

Während heute Abend noch die T2-Prüfungen laufen (Ergebnisse im Live-Ticker findet ihr wie immer unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US ), werden die ersten Vorbereitungen für die Jugendreiterversammlung getroffen. Wir wünschen allen Teilnehmern und Freunden einen schönen Abend und freuen uns auf den morgigen Finaltag!

 

 

 

 

DJIM Tag 3 -Update

20 Mai 2018

Der 3. DJIM-Tag "läuft" und die ersten Zwischenstände der Prüfungen liegen bereits vor. Neben bestem Wetter kann man sich allerlei Köstlichkeiten frei nach dem saarländischen Motto "Hauptsach gut gess" erfreuen. Das Grenzlandhof-Team bietet von herzhaften Speisen wie den bekannten Bratkartoffeln mit oder ohne Hackfleisch und Kräuterquark über Kässpätzle und süßen Eisvariationen vom Eis-Mobil "Angelo Parla" sowie verschiedene Cocktails an. Mit Gute-Laune-Bedienung an der Theke lässt man es sich da natürlich gut gehen! 

 

 

 

Der Turniertierarzt Dr. Georg Veith, seines Zeichens ebenfalls als Jäger unterwegs, hat im Mandelbachtal einen Rehbock erlegt, der nun fachmännisch von einem Metzger zerlegt wurde. Das Tagesessen steht!

 

Die aktuellen Zwischenstände der heutigen Prüfungen lauten wie folgt:

Tölt KL.T7 - A-Finale (Montag 9:10):

 

Tölt J4.T3:

Töltprüfung H3.T3: 

TöltJ4.T4: 

Tölt H3.T4:

Viergang H1.V1 B-Finale - Glückwunsch zum Ticket in das A-Finale an Ann-Sophie Gebhard!   ! 

 

DJIM - erste Meister und Sieger von Tag 2 stehen fest!

20 Mai 2018

Gestern konnten bereits einige Teilnehmer ihren Meister- und Siegertitel feiern, denn es haben bereits einige Siegerehrungen der Hallen- und Trailprüfungen sowie die beiden letzten entscheidenden Läufe des Passrennens stattgefunden. 

Die Gehorsamsprüfung A und B konnten folgende Reiterinnen für sich entscheiden und freuen sich über Ihren Sieg:

H1.D3a - Doris Flender - Palli vom Frankenhof - 5,46

J1.D3a - Frederike Spude - Geir frá Hlemmiskeiði 3 - 5,79

J1.D2a - Frederike Spude - Dans von der Creeksidefarm - 5,64

H1.D2a  - Ann-Sohie Gebhard - Sinvinur vom Altenbruch - 6,47  

 

Auch in der Geschicklichkeit haben wir bereits die Besten der Kinderklasse M und L zu feiern: 

KM.TR1 - Lenya Wurst - Snabbi vom Schloß Neubronn - 5,00

KL.TR1 - Greta Neuhoff - Spori von Aegidienberg - 5,57

 

Am Nachmittag fand das Passrennen mit den beiden entscheidenden Läufen 3 und 4 statt. Nach einem spannenden Finale hatten folgende Kombinationen buchstäblich die "Nase vorn":

 

J1.P3 - Lena Becker - Bringa frá Brautarholti - 15,29'

J1.P1 - Anika Huber - Gilfi vom Stegberg - 27,85'

 

H1.P3 - Alina Frank - Hending vom Pfaffenbuck II - 15,29'

 

H1.P1 - Brynja Sophie Arnason - Hamur II vom Schloßberg - 23,51'

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Meister, Sieger und Platzierten! Alle Ergebnisse findet Ihr wie immer unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

DJIM Tag 3 - Preview

20 Mai 2018

Ein herzliches Guten Morgen vom Grenzlandhof, der 3. Tag der DJIM läuft bereits - wie gewohnt seit 7 Uhr - auf der Ovalbahn. Der heutige Vormittag wird ganz dem Tölt gewidmet sein - begonnen haben die KL mit der T7, gefolgt von der T3 und T4 der Jugend- und Juniorenklasse. Um 12:10 werden wir das B-Finale der V1 der Junioren sehen, das sich aus folgenden Startern zusammensetzt:

 

6. Ilke Lucas - Salon vom Lucahof - 6,37

6. Charlotte Seraina Hütter - Fönix frá Hemlu - 6,37

8. Florie Marie Martin - Million-Bleis vom Tiefenbachtal - 6,33

8. Nora Klaas  Muggur fra Rydbjerg - 6,33

10. Ann-Sophie Gebhard - Sinvinur vom Altenbruch - 6,30

10. Charlotte Searina Hütter - Hátindur vom Blocksberg 2 

Charlott Searina Hütter wird im Finale natürlich nur ein Pferd reiten. Welches das sein wird, werden wir im Finale sehen.

Die Ergebnisse im Live-Ticker findet Ihr wie immer unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

 

In der Halle finden heute Vormittag die Reiterprüfung der Kinderklasse M und die Gehorsamsprüfung C der Kinderklasse L statt. Gefolgt wir diese Prüfung von 120 kreativen Minuten in der FS4 - der Schau im Dressurviereck. Hierbei können die Reiter zusammen mit ihrem Pferd eine ganz eigene Choreographie - natürlich mit gewissen Rahmenvorgaben - vorstellen. Sicherlich ein Wettbewerb, der den Reitern die meiste Kreativität vor allem bei z.B. den Kostümen abverlangt. 

Auf der Ovalbahn geht es heute Mittag weiter mit der Passprüfung aller Altersklassen - wir erwarten ein Starterfeld von insgesamt 9 Jugendlichen und 17 Junioren.

Bei der Passprüfung geht es nicht nur im Schnelligkeit im Rennpass, sondern es gibt einen vorgegebenen Abschnitt (=Trichter), in welchem der Reiter angaloppieren muss. Anschließend wird das Legen in einem bestimmten Abschnitt ebenfalls bewertet, bevor es auf die Zeitstrecke geht. Hier werden für die ersten 50m und die zweiten 50m jeweils eine Passqualitätsnote vergeben. Am Ende wird das Zurücknehmen des Pferdes aus dem Rennpass bewertet, zusammen mit der Note für die erreichte Zeit und den 3 restlichen Wertnoten werden beide Läufe zusammengerechnet und das arithmetische Mittel gebildet. Somit ist natürlich harmonisches Reiten sowie Dynamik und Harmonie gefragt - wir sind gespannt wer diese Prüfung für sich entscheiden kann! 

Am Nachmittag gibt zunächst der Tölt den Takt an - wir erwarten die Zwischenfinals der Töltpreisprüfungen, sowie das B-Finale der JC T7 und des F1 der Junioren. Anschließend wird - diesmal einzeln und teils möglichst ohne Zügelverbindung - getöltet werden, wenn die T2 der Jugendlichen und Junioren auf dem Programm steht.

Parallel zum Nachmittagsprogramm auf der Ovalbahn werden die Jugendlichen und Junioren den Trailparcours sowie den Geländeritt absolvieren. In beiden Prüfungen können wichtige Punkte für die Kombinationswertung in der Vielseitigkeit gesammelt werden. Der Geländeritt wird von Start bis Ziel auf Zeit gehen und ist eine schöne Mischung aus Sprüngen und Linienführung - hier sind nicht nur Schnelligkeit, sondern auch gutes Zusammenspiel zwischen Reiter und Pferd gefragt. 

 

Am Abend wird die Jugendreiterversammlung stattfinden - geleitet von dem Jugendreitervertreter Christian Simmer, der mit den Teilnehmern alles wichtige besprechen kann, was ansteht und interessiert. Außerdem muss in diesem Rahmen ein neuer Stellvertreter gewählt werden.

Im Anschluss wird der zweite Teil des traditionellen Länderwettbewerbs stattfinden. Wo sich die Teilnehmer vor 2 Tagen noch im Maxi-Kicker körperlich verausgabt haben, wird nun eine Theorie-Challenge folgen. Viel Spaß und Erfolg an die Teams der Landesverbände!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DJIM Tag 2 - RAP IM GAU

19 Mai 2018

Die Sonne im Mandelbachtal ist untergegangen - das heißt aber längst noch nicht, dass bei der DJIM die Lichter ausgegangen sind - aktuell heizt das Rap-Trio bestehend aus Eko Fresh, Manu Meta und Wendja dem Publikum richtig ein. Unter anderem das Lied "Ponyhof" werden heute Abend performt. Sicherlich keine gewöhnliche Abend-DJIM-Veranstaltung :-)

Bereits heute wurden die ersten Meister- und Siegertitel vergeben - unter anderem in den Spring- und Trailprüfungen sowie in den Passdisziplinen. Das können die Reiter nun ausgiebig in der Ovalle feiern!

Herzlichen Glückwunsch an alle Meister und Sieger! 

 

 

DJIM - Tag 2 - Update

19 Mai 2018

Auf dem Oval gab´s heute nach den morgendlichen Töltprüfungen T7 und T8 der  den Fünfgangpreis der Jugend- und Juniorenklasse zu sehen. Im Gegensatz zu der gestern gesehenen eher schwachen Leistung der Reiter in der Fünfgang-Gruppenprüfung F2 ist erfreulicherweise eine deutliche Steigerung des Punkte-Niveaus zu sehen - momentan auf Platz 1 befindet sich mit deutlichem Abstand Brynia Sophie Arnason mit einer Punktzahl von 7,0 Punkten bei den Junioren, in der Jugendklasse führt aktuell Sophia Henke das Feld an (5,93).

Aktuell läuft der Viergangpreis der Jugendklasse, wo sich mit 6,40 Punkten Frederike Spule der Pole Position erfreuen darf. Der Junioren-Viergangpreis folgt im Anschluss. 

Alle Ergebnisse findet Ihr wie immer live unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

Die Einzelritte der Preisprüfungen sind auch gleichzeitig das sogenannte Zwischenfinale der Reiter der Gruppenprüfungen: Ein festgelegter Prozentsatz der besten Reiter der jeweiligen schweren Gruppenprüfung darf sich mit den KL1-Kandidaten im direkten Vergleich messen - manchmal ist dieser Ritt für einen Reiter das Ticket in die oberste Leistungsklasse - wir sind gespannt!

In der Reithalle stellten heute Morgen die Reiter der Springprüfungen ihr Können unter Beweis, begonnen haben die Junioren mit der SP1, gefolgt von der Jugendklasse und dem Reiten im leichten Sitz (SP3/SP4) in der Kinderklasse. Leider waren die Leistungen der Reiter bis auf einige Ausnahmen in der Springprüfung nicht wirklich zufriedenstellend. 

Bei bestem Wetter werden wir heute Nachmittag die beiden letzten Läufe des Passrennens zu sehen bekommen - anders als im Zeitplan angegeben wird zuerst das Passrennen über 150 m (aktuell Führend bei den Junioren: Alina Frank mit Hending vom Pfaffenbuck II // Jugend: Lena Becker mit Bringa frá Brautarholti) und anschließend die lange Distanz über 250m, aktuell führend ist hier Brynja Sophie Arnason mit Hamur II vom Schloßberg bei den Junioren und bei den Jugendlitzen Hannah Stolz auf Ljómi IS1985158555 Svaðastöðum. Der Beste aus allen 4 Läufen zählt und führt zum deutschen Jugendmeistertitel!

Erneut um die Meistertitel der Dressurprüfung Gehorsam Kür geht es um 17 Uhr in der Reithalle - wir sind gespannt!

Um 19 Uhr ist die Jugendreiterversammlung geplant - hierbei kann alles besprochen werden, was die jugendlichen Turnierreiter angeht und interessiert. Geleitet wird diese von Christian Simmer, dem derzeitigen Jugendreitervertreter, der eine/n neue/n Stellvertreter/in braucht, diese/r wird im Rahmen der Versammlung gewählt werden. 

Um 20 Uhr dann gewiss das abendliche Highlight der diesjährigen DJIM: RAP IM GAU mit Eko Fresh, Manu Meta und Wendja,  die dann zusammen unter anderem das extra für die DJIM geschriebene Lied "Ponyhof" performen werden. Sicherlich jeder, der dieses Jahr auf der DJIM als Reiter, Helfer, Freund oder Eltern dabei ist, hat dieses Lied in den letzten Tagen gehört. 

 

An diesem Abend können die Reiter die ersten vergebenen Meistertitel feiern und zusammen viel Spaß haben. Durch die super Organisation und das gute Wetter mit viel Sonne dürfte die Laune dementsprechend gut sein und die Vorfreude auf heute Abend sicherlich steigern. Viel Spaß!

DJIM 2018 - Tag 2 Preview

18 Mai 2018

Guten Morgen aus dem schönen Mandelbachtal! Bereits jetzt tummeln sich die ersten Teilnehmer auf dem Arbeitsplatz und im Collecting Ring, dessen Sinn und Zweck spätestens nach folgender Instruktion klar sein dürfte:

 

 

Heute erwartet uns wieder ein buntes Programm auf dem Oval, beginnend mit Töltprüfungen und gefolgt vom Fünfgang- und Viergangpreis. Parallel dazu wird in der Halle das Spring-Talent von Reiter und Pferd unter Beweis gestellt, bevor es am späten Nachmittag die Gehorsam Kür zu sehen gibt. Hierbei kann der Reiter selbst die Auswahl über Lektionen und Reihenfolge treffen, ebenso werden die Musik und der Schwierigkeitsgrad bewertet.

Bevor es dann zu der Top-Veranstaltung "Rap im Gau" am Abend geht, findet auf der Passbahn der 3. und 4. Lauf des Passrennens statt. Wie hier aktuell nach Lauf 1 und 2 das Ranking aussieht erfahrt Ihr unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

 

 

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und einen tollen 2. DJIM-Tag!

 

 

 

DJIM 2018 Tag 1 - Länderabend & Co.

18 Mai 2018

Der erste tag der DJIM ist fast schon Geschichte - nachdem sich im Laufe des Tages die Fanzelte mehr und mehr füllten, kam während der Viergangprüfung V2, die mit ihrem sehr großen Starterfeld von knapp 80 Startern fast den ganzen Nachmittag füllte, reichlich Stimmung auf. (Ergebnisse findet ihr wie immer unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

Neben dem wunderschön angelegten Trailparcours und der (Frosch-)musikalischen Begleitung des Passrennens ist sicherlich der Aufmarsch aller Teilnehmer ein immer wiederkehrendes Highlight. Um 19 Uhr versammelten sich alle Teilnehmer in der Ovalle und es entstand ein sehr schönes und buntes Bild der Landesverbände. Das Fest der Jugend wurde somit feierlich eröffnet. Gemeinsam wurde den Klängen der deutschen sowie der isländischen Nationalhymne gelauscht, bevor sich alle auf das Buffet des traditionellen Länderabends stürzen dürfen. 

Beim Länderabend wird von jedem Landesverband sowie vom Bundeskader junge Reiter ein Gericht zubereitet. Die kulinarische Vielfalt reicht von den Maultaschen aus BaWü bis hin zu farblich zu den Landesverbandsfarben abgestimmten italienischen Köstlichkeiten.

 

 

 

 

Tatkräftige Unterstützung durch die Maskottchen - wir stellen vor: "Heidi" aus dem LV Bayern:

 

Außerdem leistet ebenfalls "Abby" tatkräftige Unterstützung an der Ovalbahn:

 

 

 

 

 

DJIM Tag 1 - Update

18 Mai 2018

Sonnige Grüße aus dem Mandelbachtal, hier dürfen sich seit heute Morgen die besten deutschen jugendlichen Reiter in den verschiedenen Prüfungen messen. Das Wetter ist top - nicht zu warm und nicht zu kalt - damit herrschen zusammen mit den neu angelegten Anlagen wie Ovalbahn und Collecting Ring optimale Rahmenbedingungen. Die Fanecken sind aufgebaut, die VIP Lounge steht und wird sich sicherlich in den nächsten Tagen weiter füllen. Auf dem "DJIM Beach" in der Ovalle kann man es sich sichtlich gut gehen lassen. 

 

Die Ergebnisse findet Ihr unter http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

DJIM Tag 1 - Preview

18 Mai 2018

Der Grenzlandhof im idyllisch gelegenen Mandelbachtal nahe der französischen Grenze hat seine Tore für Rund 400 Jugendliche zur diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaft der Islandpferde geöffnet. Da es trotz vorheriger Bedenken wegen der etwas dezentralen Lage trotzdem zu der beachtlichen Anzahl an Teilnehmern gekommen ist, beginnen bereits heute um 7 Uhr die Prüfungen auf dem frisch präparierten Oval. Den Anfang werden Viergangprüfungen in den verschiedenen Altersklassen machen, gefolgt von den ersten beiden Läufen des Passrennens 150 und 250m. Parallel starten um 9 Uhr in der Reithalle die Dressurprüfungen Gehorsam B und Gehorsam A. Der bereits vorab via Bilddokumentation auf diversen Social Networks präsentierte (an dieser Stelle vielen Dank an das DJIM-Team, so konnten sich einige Teilnehmer moralisch darauf vorbereiten :-) ) Trailparcours wird am Nachmittags von der Kinderklasse beritten.

Am Abend werden die Landesverbände zusammen den Länderabend gestalten, wobei jeder Landesverband eine (meistens regional) typisches Gericht zubereitet, wo sich alle regelrecht "durchfuttern" können. Bereits gestern beim 1. Teil des Länderwettbewerbs mussten die Teams im Maxi-Kicker ihr fußballerisches Können im Tischfußball-Modous unter Beweis stellen, was den Teamgeist natürlich umso mehr gestärkt hat!

Wir wünschen allen Teilnehmern, Eltern, Freunden, Helfern, Richtern, Organisatoren und dem gesamten Grenzlandhof-Team viel Spaß und Erfolg, viel Sonnenschein und eine tolle DJIM 2018!

 

An alle die den "Live-Ticker" nutzen möchten:http://ticker.icetestng.com/event.cfm?id=dfa8a300-3fcc-4f4e-927e37e2563a8dd7&lang=en_US

 

 

HipHop-Festival "Rap im Gau" auf der DJIM

09 Mai 2018
© IPZV e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten.